vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Monaco
Nico Rosberg feiert seinen Hattrick in Monaco © Getty Images

München - Nico Rosberg schreibt Geschichte. Mit seinem dritten Monaco-Sieg in Serie macht er es wie Graham Hill , Ayrton Senna und Alain Prost. Monaco kompakt.

Nico Rosberg hat sich in seiner Wahlheimat einen großen Traum erfüllt.

In Monaco gewann der Mercedes-Pilot zum dritten Mal in Folge und zieht damit mit drei der ganz Großen seines Sports gleich (DATENCENTER: Ergebnis von Monaco).

Bislang ist nur den ehemaligen Weltmeistern Graham Hill, Ayrton Senna und Alain Prost ein Hattrick gelungen.

Dass ihm dieser Sieg durch einen riesigen Strategiefehler der Crew seines Teamkollegen Lewis Hamilton praktisch geschenkt wurde, spielt keine Rolle.

Auf der anderen Seite ist der bedauernswerte Hamilton der erste Pilot seit sechs Jahren, der eine Pole-Position auf dem engen Stadtkurs nicht in einen Sieg verwandeln konnte. 

Der Kurs an der Cote d'Azur ist die einzige Strecke, auf der seit 1955 bis heute in jedem Jahr die Formel 1 gastiert.

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von Monaco in Monaco kompakt:

Sieger 2015:

1. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes 1:49:18,420 Stunden
 2. Sebastian Vettel (Deutschland), Ferrari +0:04,486  
 3. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes +0:06,053

Schnellste Rennrunde 2015:

Daniel Ricciardo (Australien), Red Bull 1:18,063 Minuten (74. Runde)

Pole-Position 2015:

Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes

Sieger 2014:

1. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes 1:49:27.601 Stunden
2. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes +0:09.210 Sekunden
3. Daniel Ricciardo (Australien), Red Bull +0:09.614 Sekunden

Schnellste Rennrunde 2014:

Kimi Räikkönen (Finnland), Ferrari 1:18.479 Minuten (75. Runde)

Pole-Position 2014:

Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes

Sieger 2013:

1. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes 2:17:52.056 Stunden
2. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull +0:03.888 Sekunden
3. Mark Webber (Australien), Red Bull +0:06.314 Sekunden

Schnellste Rennrunde 2013:

Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull 1:16.577 Minuten (77. Runde)

Pole-Position 2013:

Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes

• Anzahl Grands Prix:
62

• Distanz:

260,520 Kilometer

• Streckenlänge:

3,340 Kilometer

• Anzahl der Runden:

78

• Vollgasanteil:

53 Prozent

• Längster Vollgasanteil:

510 Meter

• Top-Speed:

286 km/h

• Fahrtrichtung des Kurses:

Im Uhrzeigersinn

• Kurven:

19 (11 Rechts-, 8 Linkskurven)

• Meiste Siege (Fahrer):

Ayrton Senna (6) Graham Hill (5) Michael Schumacher (5) Alain Prost (4) Stirling Moss (3) Jackie Stewart (3), Nico Rosberg (3)

• Meiste Siege (Teams):

McLaren (15) Ferrari (8) BRM (5) Lotus (5)

• Erster Sieger:

Juan Manuel Fangio (1950), Alfa Romeo

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel