vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Malaysia
Sebastian Vettel (v.) gewann in Sepang sein erstes Rennen für Ferrari © Getty Images

Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg. Dieser Zweikampf findet beim Großen Preis von Monaco seine Fortsetzung (Qualifying, Highlights ab 16.45 Uhr im TV auf SPORT1).

Spannend wird es dabei schon im Qualifying, wenn Hamilton noch eine Rechnung mit seinem Mercedes-Teamkollegen begleichen will.

Rosberg hatte sich nach Ansicht des Briten im vergangenen Jahr mit einem Verbremser kurz vor Schluss zur Pole-Position gemogelt. Hamilton konnte die Bestzeit nicht mehr kontern.

In diesem Jahr will sich der Weltmeister nicht düpieren lassen und sieht sich im Vorteil. "Ich kann in diesem Jahr entscheiden, wann ich auf die Strecke gehe", sagte Hamilton und verrät, dass über diese Frage beim Saisonauftakt ein Münzwurf entschieden hat.

Ob er aber vor oder nach Rosberg auf die Strecke geht, weiß er noch nicht. "Beides könnte falsch sein. Gelbe Flaggen können dich auch treffen, wenn du als Erster rausgehst", sagte Hamilton.

Wie wichtig die Pole-Position beim Monaco-GP ist, beweist der Blick auf die Siegerlisten der jüngeren Vergangenheit.

In den letzten zehn Jahren war der erste Startplatz neun Mal gleich bedeutend mit dem Sieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel