vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-MON
Sebastian Vettel fährt am Samstagvormittag Bestzeit © Getty Images

Sebastian Vettel fühlt sich in seinem Ferrari beim 3. Training in Monte Carlo pudelwohl. Der Ex-Weltmeister ist nicht zu schlagen und distanziert die Mercedes-Piloten.

Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) hat im dritten Training zum Großen Preis von Monaco am Sonntag (14 Uhr im LIVETICKER) überraschend die favorisierten Silberpfeile geschlagen und geht damit auch als Favorit ins Qualifying (ab 14 Uhr im LIVETICKER).

Vettel umrundete den 3,340 km langen Stadtkurs in 1:16,143 Minuten und lag rund zwei Zehntelsekunden vor Vize-Weltmeister Nico Rosberg (1:16,361). Der britische Champion Lewis Hamilton, der im zweiten Mercedes in den Trainingseinheiten am Donnerstag die Nase vorn gehabt hatte, musste sich diesmal in 1:16,705 Minuten mit Rang drei zufriedengeben.

Hinter Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien/1:17,120) und Carlos Sainz junior (Spanien/1:17,256) im Toro Rosso folgte der Finne Kimi Räikkönen (1:17,401) im zweiten Ferrari auf Rang sechs. Der Ex-Weltmeister sorgte mit einem leichten Einschlag in die Streckenbegrenzung und dem anschließenden Abstellen seines Boliden auf der Strecke für eine kurze Rotphase. Nico Hülkenberg (Force India/1:18,211) belegte Rang 13.

Vor dem sechsten von 19 Saisonläufen führt Hamilton (111 Punkte) in der WM-Wertung vor Rosberg (91) und Vettel (80). Hamilton gewann in diesem Jahr bereits drei Rennen, allerdings hatte Rosberg zuletzt in Barcelona die Nase vorn.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel