vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Monaco
Lewis Hamilton musste sich in Monaco mit Platz drei begnügen © Getty Images

Nachdem er in Monaco vom eigenen Team um den Sieg gebracht wurde, gibt sich Lewis Hamilton trotzig. Seine Motivation unterstreicht er mit einer Bodybuilder-Pose.

Mit einer eindeutigen Kampfansage hat sich Weltmeister Lewis Hamilton nach dem Mercedes-Desaster in Monte Carlo zurückgemeldet.

"Wir sehen uns in Montreal", twitterte der 30-Jährige und stellte dazu ein Foto, das ihn beim Workout auf einer schneeweißen Yacht zeigt. Unmissverständlich fügte Hamilton noch ein Wort hinzu: "Stärker."

Durch einen missglückten Boxenstopp in der Safety-Car-Phase war der bis dahin souverän führende Hamilton in Monaco von seinem eigenen Team um den sicheren Sieg gebracht worden. Den "erbte"
stattdessen Teamkollege Nico Rosberg, der zu seinem dritten Monaco-Sieg in Folge raste.

Wie es genau zu dem Missgeschick bei Hamiltons Crew kommen konnte, ist bislang offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel