vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel-F1 Grand Prix of Bahrain
Sebastian Vettel fährt seit 2015 für Ferrari © Getty Images

Nach dem ersten Sieg von Mick Schumacher in in der ADAC Formel 4 lobt ihn der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und erklärt, was wichtig für den Nachwuchs ist.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat Michael Schumachers 16-jährigen Sohn Mick für dessen erste gute Leistungen im Motorsport gelobt.

"Er macht das schon sehr gut. Er hat viel Spaß daran, das ist zunächst einmal das Wichtigste", sagte Vettel im Interview mit der Welt am Sonntag.

Ferrari-Pilot Vettel hatte für diese Saison die Schirmherrschaft für die Formel 4 übernommen, in der Schumacher junior unlängst seine ersten Rennen bestritt. Bereits bei seinem dritten Start feierte Mick dabei am vergangenen Wochenende in Oschersleben überraschend seinen ersten Sieg.

"Die Formel 4 ist grundsätzlich eine spannende Aufgabe und eine tolle Rennklasse. Es geht vor allem darum, den jungen Rennfahrern einen Einstieg in den Automobilsport so leicht wie möglich zu machen", sagte Vettel.

Weiter erklärte er: "Es ist ein großer Schritt vom Kart in so ein Formel-Auto. Den muss man erst mal meistern."

Der nächste Rennauftritt von Mick Schmacher in der ADAC Formel 4 findet vom 05.06.2015 bis 07.06.2015 in Österreich statt (im LIVESTREAM und auf SPORT1+).

Vettel selbst steigt in der kommenden Woche im spanischen Barcelona wieder in seinen Wagen. Beim ersten Europarennen der Saison will der 27-Jährige aus Heppenheim die führenden Mercedes-Silberpfeile wieder attackieren.

Nach vier von 19 Rennen liegt Vettel (65 Punkte) hinter dem Führenden Lewis Hamilton (93) und dessen Stallrivalen Nico Rosberg (66) auf Rang drei der WM-Wertung.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel