vergrößernverkleinern
Canadian F1 Grand Prix
Lewis Hamilton mit seiner Siegergeste nach der Überquerung der Ziellinie © Getty Images

München - Der Gewinner von 2015 steht nun allein auf Rang zwei der Rekordsiegerliste in Kanada. Nur eine Legende liegt noch vor ihm. SPORT1 hat alle Fakten zu Montreal kompakt.

"Ich liebe dieses Rennen" waren Lewis Hamiltons erste Worte bei der Siegerehrung, nachdem er den Großen Preis von Kanada für sich entschieden hatte.

Bereits zum vierten Mal triumphierte er auf dem Circuit Gilles Villeneuve. Damit lässt der Brite den brasilianischen Ex-Weltmeister Nelson Piquet in der Liste der Rekordsieger von Montreal hinter sich. Nur Michael Schumacher ist mit sieben Erfolgen noch ein Stückchen entfernt.

Die 4 war dabei Hamiltons Glückszahl. Der vierte Triumph in Kanada bedeutete gleichzeitig seinen vierten Sieg in der laufenden Saison. Seit die Fahrer von 2014 an ihre Startnummern frei wählen dürfen, prangt eine 44 auf dem Mercedes des amtierenden Weltmeisters.

Ebenso viele Pole-Positions hat sich Hamilton bisher in seiner Karriere gesichert. Darüber hinaus war der diesjährige seine vierte Pole auf der Ile de Notre Dame.

Räikkönen setzt sich von Prost ab

Nicht nur Hamilton fühlt sich in Montreal sichtlich wohl. Auch Kimi Räikkönen liegt die Hochgeschwindigkeitsstrecke. Der Finne sorgte bereits zum vierten Mal in seiner Karriere für die schnellste Rennrunde in Kanada.

Außerdem hat der Teamkollege von Sebastian Vettel bei Ferrari nun insgesamt 42 schnellste Rennrunden auf seinem Konto und damit eine mehr als Alain Prost (41). Räikkönen liegt in dieser Statistik alleine auf Rang zwei - hinter Schumacher (77).

Maldonado feiert Punkte-Premiere

Pastor Maldonado durfte sich über eine Premiere freuen. Der Venezolaner landete auf Rang sieben und holte damit die ersten Punkte in der laufenden Saison. Damit kommt sein Team Lotus auf 23 Zähler. Für die restlichen 17 hatte Romain Grosjean gesorgt, der sich in Kanada immerhin noch einen Punkt ergatterte.

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von Kanada in Montreal kompakt:

Rennen 2015:
 1. Lewis Hamilton (England) Mercedes, 1:31:53,145 Stunden
 2. Nico Rosberg (Deutschland) Mercedes, 0:02,285 Minuten zurück
 3. Valtteri Bottas (Finnland) Williams 0:40,666 Minuten zurück

Qualifying 2015:
 1. Lewis Hamilton (England) Mercedes 1:14.393 Minuten
 2. Nico Rosberg (Deutschland) Mercedes 1:14.702
 3. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari 1:15.014

Schnellste Rennrunde 2015:
  Kimi Räikkönen in 1:16,987 Minuten (43. Runde)

Rennen 2014:
 1. Daniel Ricciardo (Australien) Red Bull, 1:39:12,830 Stunden
 2. Nico Rosberg (Deutschland) Mercedes, 0:04,236 Minuten zurück
 3. Sebastian Vettel (Deutschland) Red Bull 0:05,247 Minuten zurück

Qualifying 2014:
 1. Nico Rosberg (Deutschland) Mercedes 1:14,874 Minuten
 2. Lewis Hamilton (England) Mercedes 1:14,953
 3. Sebastian Vettel (Deutschland) Red Bull 1:15,548

Schnellste Rennrunde 2014:
 Felipe Massa (Brasilien) Williams 1:18:504 (58. Runde)

Rennen 2013:
 1. Sebastian Vettel, Red Bull, 1:32:09,143 Stunden
 2. Fernando Alonso, Ferrari, 0:14,408 Minuten zurück
 3. Lewis Hamilton, Mercedes, 0:15,942

Qualifying 2013:
 1. Sebastian Vettel, Red Bull, 1:25,425 Minuten
 2. Lewis Hamilton, Mercerdes, 1:25,512
 3. Valtteri Bottas, Williams, 1:25,897

Schnellste Rennrunde 2013:
 Mark Webber, Red Bull, 1:16,182 Minuten (69. Runde)

Rennen 2012:
 1. Lewis Hamilton, McLaren, 1:32:29,586 Stunden
 2. Romain Grosjean, Lotus, 0:02,513 Minuten zurück
 3. Sergio Perez, Sauber, 0:05,260

Qualifying 2012:
1. Sebastian Vettel, Red Bull, 1:13,784 Minuten
 2. Lewis Hamilton, McLaren, 1:14,087
 3. Fernando Alonso, Ferrari, 1:14,151

Schnellste Rennrunde 2012:
Sebastian Vettel, 1:15,752 Minuten (70. Runde)

Schnellste Rennrunde gesamt:
1:13,622, Rubens Barrichello (Ferrari, 2004)

Anzahl Grands Prix:
 36

Distanz:
 305,270 km

Streckenlänge:
 4361 m

Anzahl der Runden:
 70

Vollgasanteil:
 63 Prozent

Längster Vollgasanteil:
 1.005 m

Top-Speed:
 323 km/h

Fahrtrichtung des Kurses:
 Im Uhrzeigersinn

Kurven:
 6 Linkskurven, 9 Rechtskurven

Meiste Siege (Fahrer):
 Michael Schumacher (7)
 Lewis Hamilton (4)
 Nelson Piquet (3)
 Ayrton Senna (2)
 Alan Jones (2)

Meiste Siege (Teams):
Ferrari (10)
McLaren (9)
Williams (7)

Meiste Siege (Nationen):
Deutschland (9)
Großbritannien (7)
Brasilien (5)

Erster Sieger:
Jack Brabham (1967)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel