vergrößernverkleinern
Bahrain F1 Grand Prix - Practice
Palmen, Scheichs und Bernie Ecclestone: Die Formel 1 ist die umsatzstärkste Sportart der Welt © Getty Images

Ungeachtet der finanziellen Probleme einiger Teams ist die Formel 1 die kommerziell erfolgreichste Sport-Organisation der Welt.

Dies geht aus einer Erhebung des Wirtschaftsmagazins Forbes hervor. Demnach hat die Königsklasse des Motorsports für den Mutterkontern Delta Topco in den zurückliegenden 15 Jahren mit 14,75 Milliarden Euro mehr Umsatz erwirtschaftet als die FIFA im gleichen Zeitraum.

Der Fußball-Weltverband kommt auf einen Umsatz von 13,24 Milliarden Euro.

Die Zahlen der FIFA könnten jedoch bald sinken. Angesichts des jüngsten Skandals rund um die Wiederwahl des umstrittenen FIFA-Präsidenten Sepp Blatter könnten sich globale Konzerne als Sponsoren des Weltverbandes zurückziehen und ein Loch in die noch prall gefüllten Kassen reißen.

Von ähnlichen Szenarien ist in der Formel 1, die ebenfalls über zahlungskräftige Sponsoren verfügt, bislang nichts bekannt.

Dennoch drohen auch der von Bernie Ecclestone promoteten Rennserie in Zukunft Umsatzverluste. Vor allem weil einige Streckenbettreiber - wie das Beispiel Nürburgring zeigt - wegen sinkender Zuschauerzahlen die immensen Antrittsgelder nicht mehr bezahlen können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel