vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Austria - Practice
Maurizio Arrivabene hat Felipe Massas Williams vor Augen © Twitter@F1

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene kommt eine Unaufmerksamkeit in der Boxengasse fast teuer zu stehen. Einzig die schnelle Reaktion von Felipe Massa verhindert Schlimmeres.

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hätte eine Unaufmerksamkeit während des 1. Trainings im österreichischen Spielberg beinahe teuer bezahlt.

Der Italiener wollte nach einem technischen Defekt bei Sebastian Vettel vom Kommandostand in die Garage laufen, übersah dabei jedoch den losfahrenden Williams von Felipe Massa.

Der Brasilianer reagierte prompt, legte eien Vollbremsung hin und kam so noch vor Arrivabene, der wie das Kaninchen vor der Schlange auf der Boxenstraße verharrte und sich anschließend per Handzeichen bei Massa bedankte, zum Stehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel