vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Belgium
Romain Grosjean jubelt über den zehnten Podestplatz seiner Karriere © Getty Images

Spa-Francorchamps - Lotus-Pilot Romain Grosjean fährt in Spa dank einer blitzsauberen Vorstellung auf das Podest. Mercedes und Lewis Hamilton beenden eine schwarze Serie beim Belgien-GP.

Bei all der Aufregung um Sebastian Vettels Reifenkritik ging seine herausragende Leistung fast ein wenig unter: Mit tollen Überholmanövern kämpfte sich Romain Grosjean beim Rennen in Spa von Rang acht auf Platz drei vor.

Die mutige Strategie von Ferrari warf ihn zwischendurch zwar einen Platz zurück, doch der Reifenplatzer von Vettel bescherte dem ehemaligen Crashkid dann doch das zehnte Podium in seiner Karriere.

Mercedes bricht Spa-Fluch

Mit dem Triumph von Lewis Hamilton konnte Mercedes endlich den Spa-Fluch beenden. Seit der Rückkehr in die Formel 1 vor fünf Jahren hatte es für Mercedes bisher zur zu zwei Podestplätzen gereicht - Siege Fehlanzeige.

Auch für Hamilton endete eine lange Durststrecke in Belgien. In den vier Jahren zuvor war der britische Weltmeister gleich dreimal ausgeschieden: "Ich hoffe, dass es der Beginn einer Freundschaft mit der Rennstrecke in Spa ist" sagte Hamilton bei Sky Sports nach dem Rennen.

SPORT1 nennt alle Fakten zum Großen Preis von Belgien in Spa kompakt.

• Ergebnis 2015:

1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:23:40.387 Stunden
2. Nico Rosberg (Wiesbaden), Mercedes, 0:02.058 Minuten zurück
3. Romain Grosjean (Franzose), Lotus, 0:37.988 Minuten zurück

• Schnellste Rennrunde 2015:

Nico Rosberg (Wiesbaden), 1:52.416 Minuten (34. Runde)

• Topspeed 2015 (Start/Ziel):

Fernando Alonso (Spanien), McLaren, 221,3 km/h

• Pole-Position 2015:

Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:47.197 Minuten

• Ergebnis 2014:

1. Daniel Ricciardo (Australien), Red-Bull-Renault, 1:24:36,556 Stunden
2. Nico Rosberg (Wiesbaden), Mercedes, 0:03,383 Minuten zurück
3. Valtteri Bottas (Finnland), Williams-Mercedes, 0:28,032 Minuten zurück

• Schnellste Rennrunde 2014:

Nico Rosberg (Wiesbaden), Mercedes, 1:50,511 Minuten (36. Runde)

• Topspeed 2014:

Nico Rosberg (Wiesbaden), Mercedes, 314,1 km/h

• Pole-Position 2014:

Nico Rosberg (Wiesbaden), Mercedes, 2:05,591 Minuten

• Schnellste Rennrunde gesamt:
Alain Prost (Frankreich), Williams, 1:41.095 (1993)

• Anzahl Grands Prix:
48

• Distanz:
308,052 Kilometer

• Streckenlänge:
7.004 Meter

• Anzahl der Runden:
44 Runden

• Vollgasanteil:
70 Prozent

• Längster Vollgasanteil:
1.865 Meter (24 Sekunden)

• Top-Speed:
310 km/h

• Fahrtrichtung des Kurses:
Im Uhrzeigersinn

• Kurven:
19 (10 Rechts-, 9 Linkskurven)

• Meiste Siege (Fahrer):
Michael Schumacher (6)
Ayrton Senna (5)
Kimi Räikkönen (4)
Jim Clark (4)
Damon Hill (3)
Juan Manuel Fangio (3)
Sebastian Vettel (2)
Alain Prost (2)
Alberto Ascari (2)
Lewis Hamilton (2)

• Meiste Siege (Teams):
Ferrari (12)
McLaren (11)
Lotus (5)
Williams (3)
Red Bull (3)
Alfa Romeo (2)

• Erster Sieger:
Juan Manuel Fangio (Argentinien), Alfa Romeo (1950)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel