vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel wechselte von Red Bull zu Ferrari
Sebastian Vettel wechselte von Red Bull zu Ferrari © Getty Images

Sebastian Vettel findet, sein neues Team Ferrari liege "mehr als im Plan". Der viermalige Weltmeister will deshalb schon nächstes Jahr mit der Scuderia den Titel holen.

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel ist mit der ersten Saisonhälfte bei Ferrari zufrieden und peilt spätestens 2016 den nächsten WM-Titel an.

"Wir liegen mehr als im Plan", sagte der 28-Jährige der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe): "Wir versuchen natürlich, Mercedes so schnell wie möglich einzuholen. Das ist allerdings nicht so leicht. Aber wir kommen näher und näher, und irgendwann werden wir die Situation umdrehen."

Mit zwei Saisonsiegen in Malaysia und zuletzt in Ungarn liegt Vettel in der Fahrerwertung auf Rang drei (160 Punkte).

Einzig Weltmeister Lewis Hamilton (202) und dessen Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg (Wiesbaden/181) haben mehr Punkte auf dem Konto.

Vettel war zu Saisonbeginn von Red Bull zur Scuderia gewechselt, bei den Italienern unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel