vergrößernverkleinern
Audi ist im Formel-Sport bei der Formel E aktiv - hier mit Lucas Di Grassi
Audi ist im Formel-Sport bei der Formel E aktiv - hier mit Lucas Di Grassi © Getty Images

Als "pure Spekulationen" bezeichnet ein Audi-Sprecher Meldungen über einen angeblich für 2018 geplanten Einstieg der Ingolstädter in die Königsklasse.

Audi hat Meldungen über einen angeblichen Einstieg in die Formel 1 ab 2018 zurückgewiesen.

"Bei dem Bericht um den Einstieg der Marke Audi in die Formel 1 handelt es sich um pure Spekulation, die keines weiteren Kommentars bedarf", sagte ein Sprecher der Abteilung Motorsport der dpa: "Auch die Behauptung, Audi wolle sein Engagement in der DTM und der WEC aufgeben, entbehrt jeder Grundlage und wird von uns entschieden zurückgewiesen."

Im Mai schon hatte der Ingolstädter Autobauer bei SPORT1 erklärt, die Formel 1 sei keine Option.

Auto Bild hatte über einen Einstieg spekuliert und eine Zusammenarbeit mit Red Bull als neuem Hauptsponsor in den Raum gestellt, da das frühere Weltmeister-Team aktuell auf der Suche nach einem neuen Motorenlieferanten ist. Allerdings hatte auch Red Bull den Bericht kurz danach dementiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel