vergrößernverkleinern
Singapur
Ein Fußgänger (r.) sorgte in Singapur für die zweite Safety-Car-Phase © SPORT1

Während des Rennens in Singapur betritt ein betrunkener Mann die Strecke und sorgt kurzzeitig für Gefahr. Nachdem er die Strecke verlassen hat, wird er verhaftet.

Ein Fußgänger auf der Strecke hat beim Großen Preis von Singapur für einen Schreckmoment gesorgt und zudem Sebastian Vettels dritten Saisonsieg wieder gefährdet.

"Da läuft ein Fan auf der Strecke", funkte der führende Ferrari-Pilot an die Box, wenig später rückte das Safety Car aus Sicherheitsgründen aus und das Feld rückte wieder näher zusammen.

Der Mann, der seelenruhig am Rande der Strecke spaziert war und mit seiner Handykamera ein Video aufnahm, verließ den Kurs nach wenigen Augenblicken wieder. Anschließend wurde er von der Polizei in Singapur verhaftet. Es handelt sich um einen 27-jährigen Engländer, der betrunken war.

 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel