vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Mexico
Nico Rosberg gewann das Comeback-Rennen in Mexiko vor Lewis Hamilton © Getty Images

Mexiko-Stadt und München - Mercedes-Pilot Nico Rosberg gewinnt das erste Rennen in Mexiko nach 23 Jahren Abstinenz. Dabei zeigt der Deutsche eine ganz besondere Leistung. Mexiko kompakt.

Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat sich in die Geschichtsbücher des Mexiko-GP eingetragen.

Der Deutsche, der Teamkollege Lewis Hamilton das ganze Wochenende über im Griff hatte, gewann das Comeback-Rennen in Mexiko-Stadt vor dem Weltmeister aus Großbritannien und Williams-Pilot Valtteri Bottas.

Dabei gelang Rosberg der sogenannte Hattrick aus Pole Position, schnellster Runde und Rennsieg.

Der letzte deutsche Fahrer, der in Mexiko auf dem Podium stand, war übrigens Rekordweltmeister Michael Schumacher. Der Deutsche holte 1992 mit Platz drei die erste seiner 155 Podiumsplatzierungen.

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von Mexiko.

Renn-Ergebnis 2015:

1. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes: 1:42:35.038 Stunden
2. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, +0:01.954
3. Valtteri Bottas (Finnland), Williams, +0:14.59

Qualifying-Ergebnis 2015:

1. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes: 1:19.480 Minuten
2. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes: + +0:00,188 Minuten
3. Sebastian Vettel (Deutschland), Ferrari: +0:00,370 Minuten

Schnellste Rennrunde 2015:

Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes: 1:20,521 (67. Runde)

Renn-Ergebnis 1992:

1. Nigel Mansell (Großbritannien), Williams-Renault: 1:31:53,587 Stunden
2. Ricardo Patrese (Italien), Williams-Renault: + 0:12,971 Minuten
3. Michael Schumacher (Deutschland), Benetton-Ford: + 0:21,429 Minuten

Qualifying-Ergebnis 1992:

1. Nigel Mansell (Großbritannien), Williams-Renault: 1:16,346 Minuten
2. Ricardo Patrese (Italien), Williams-Renault: + 0:00,016 Minuten
3. Michael Schumacher (Deutschland), Benetton-Ford: + +0:00,946 Minuten

Schnellste Rennrunde 1992:

Gerhard Berger (Österreich), McLaren-Honda Mercedes: 1:17,711 Minuten (60. Runde)

Anzahl Grands Prix:

16

Streckenlänge:

302,280 Kilometer (71 Runden)

Rundenlänge:

4,304 Kilometer

Fahrtrichtung des Kurses:

im Uhrzeigersinn

Kurven:

17

Top-Speed:

360 km/h (Simulation)

Erster Sieger:

Jim Clark (Lotus-Climax)

Meiste Siege (Fahrer):

Jim Clark (2), Nigel Mansell (2), Alain Prost (2)

Meiste Siege (Teams):

McLaren (3), Williams (3), Lotus (3), Ferrari (2)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel