vergrößernverkleinern
Nico Rosberg denkt nicht an Schützenhilfe für Lewis Hamilton
Nico Rosberg denkt nicht an Schützenhilfe für Lewis Hamilton © Getty Images

Nico Rosberg ist nach seinem vorzeitigen Aus beim GP in Russland nur noch WM-Dritter. Spitzenreiter Lews Hamilton will er im Titelkampf trotzdem nicht unterstützen.

Nico Rosberg will seinem Mercedes-Teamrivalen Lewis Hamilton im Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 gegen Ferrari-Pilot Sebastian Vettel nicht helfen.

"Das ist mir völlig egal", schrieb Rosberg in der Bild: "Ich glaube auch nicht, dass es zu so einer Situation kommen wird."

Hamilton steht nach seinem neunten Saisonsieg zuletzt in Sotschi vor dem Gewinn seines dritten WM-Titels nach 2008 und 2014. Der Brite hat vor dem 16. von 19 Rennen in den USA (25. Oktober) 66 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Vettel.

Gewinnt Hamilton in Austin und Vettel kommt nicht über Rang drei hinaus, ist dem Titelverteidiger die WM-Krone nicht mehr zu nehmen.

Rosberg hat nach seinem Ausfall und nun 73 Punkten Rückstand alle Hoffnungen auf den Titel fast schon begraben. "Ich habe so langsam das Gefühl, dass 2015 mein Seuchenjahr ist, was das Racing angeht", schrieb er: "Ich versuche jetzt die letzten vier Rennen zu genießen und möchte noch so viele gewinnen wie möglich."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel