vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Mexico - Practice
Die Bremsen von Nico Rosberg fingen im 1. Training Feuer © Getty Images

Die erste Runde im deutschen Duell um den Vize-Titel geht an Sebastian Vettel. Bei Mercedes-Pilot Nico Rosberg fangen die Bremsen Feuer. Weltmeister Hamilton hinkt zurück.

Ferrari-Star Sebastian Vettel hat im deutschen Duell um den Vize-Titel in der Formel 1 mit Mercedes-Pilot Nico Rosberg den ersten Nadelstich gesetzt.

Vettel fuhr beim Vollgas-Spektakel im ersten freien Training zum Großen Preis von Mexiko (2. Training 21 Uhr LIVE im TV und im LIVETICKER) als Bester der Top-Fahrer in 1:27,127 Minuten auf Rang vier.

Schnellster Verstappen kürzt ab

Die schnellste Runde auf der 4,304 km langen Strecke im Autodromo Hermanos Rodriguez drehte der Niederländer Max Verstappen (1:25,990/Toro Rosso) vor Daniil Kwjat aus Russland (1:26,295/Red Bull) und Vettels Teamkollegen Kimi Räikkönen (1:26,295/Finnland).

Allerdings kürzte Verstappen bei seiner Runde auch etwas ab. Rosberg wurde Sechster (1:27,226), nachdem am Silberpfeil des 30-Jährigen beide Hinterräder nach einem Verbremser kurzzeitig Feuer fingen.

Vettel hat vor dem drittletzten Rennen der Saison als WM-Zweiter vier Punkte Vorsprung auf Rosberg. Nico Hülkenberg (Force India) musste sich nach technischen Problemen mit Rang 16 zufriedengeben.

Speed-Rekord könnte fallen

Weltmeister Lewis Hamilton ließ es fünf Tage nach seiner Titelverteidigung ruhig angehen. Der Brite landete nur auf Platz elf, war aber beim Top-Speed vorne.

Hamilton wurde in seinem Mercedes mit 362,3 km/h gemessen. Damit könnte an diesem Wochenende der Geschwindigkeits-Rekord in der Königsklasse fallen.

Speed-Rekordhalter ist bisher der Brasilianer Antonio Pizzonia, der 2004 im Williams-BMW in Monza eine Höchstgeschwindigkeit von 369,9 km/h erreichte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel