vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-AUT-F1
Toto Wolff will die Motoren für kleinere Teams günstiger machen © Getty Images

Mercedes will beim Thema der kostengünstigeren Motoren in der Formel 1 auf die kleineren Teams zugehen.

"Ich habe immer gesagt, dass es das gute Recht des Weltverbandes FIA ist, die Motorenpreise für die mittleren und kleinen Teams zu senken", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff am Rande des Saisonfinales in Abu Dhabi: "Das ist völlig in Ordnung."

Die aktuellen Motoren, so Wolff, "mögen kompliziert sein, aber sie sind der neueste Stand der Technik. Können wir sie günstiger für die kleinen Teams machen? Wir arbeiten daran. Können wir am Entertainment-Faktor arbeiten, am Sound der Motoren? Ja, das sollten wir." Zusammen mit dem Automobil-Weltverband FIA arbeite man zurzeit an einer Evolution. "Wir wollen mit Blick auf 2018 das Reglement optimieren", sagte Wolff.

Die Formel 1 sei immer eine Fahrer-WM gewesen, aber gleichzeitig auch ein Ort für technische Höchstleistungen. "Wir sollten sie auf dem neuesten Stand halten, denn diese Technologie wird auch für die Serienproduktion genutzt.´", sagte Wolff dem SID: "Wir wollen alles aber auch günstiger machen für die kleinen Teams, Vereinfachung und Vereinheitlichung einiger Teile könnte der Weg sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel