vergrößernverkleinern
Jenson Button entspannt vor dem Rennen mit seiner Schwester am Strand. © instagram.com/henson_ichiban

Abu Dhabi - McLaren-Honda kommt die gesamte Formel-1-Saison über nicht in Tritt. Kein Grund für den ehemaligen Weltmeister Jenson Button, seinen Sinn für Humor zu verlieren.

McLaren hat in der ersten Saison seit der Rückkehr von Motorenausrüster Honda ordentlich Lehrgeld zahlen müssen in dieser Saison. Die Ex-Weltmeister Fernando Alonso und Jenson Button fuhren mit dem Ex-Weltmeister-Team richtig hinterher. In der Teamwertung liegt vor dem letzten Saisonrennen in Abu Dhabi nur Manor-Marussia hinter McLaren, in der Fahrerwertung ist Alonso mit elf Punkten 17., Button liegt mit 16 Punkten einen Rang vor ihm.

Kein Wunder, dass die Motivation bei den beiden im Laufe der langen Saison immer weiter nachgelassen hat. Während Alonso überlegt, 2016 ein Sabbatical einzulegen und bessere Zeiten (und die Entwicklungen bei Honda) abzuwarten, scheint sich Button entschieden zu haben, die Dinge zu nehmen, wie sie kommen - und die schöneren Seiten des Lebens zu genießen.

Wenige Stunden vor dem Start des Rennens (ab 13.45 Uhr im LIVETICKER) legte sich Button zusammen mit seiner Schwester Natasha an den Strand von Abu Dhabi - und postete ein Bild davon auf Instagram. Wenigstens gönnte er sich morgens nicht schon einen Drink. Zumindest ist auf dem Foto keiner zu sehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel