vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-AZE-ALONSO
Fernando Alonso nahm die Strecke im aserbaidschanischen Baku unter die Lupe © Getty Images

Der ehemalige Weltmeister will nach der Saison 2017 über seine Zukunft in der Königsklasse entscheiden. Der Spanier gilt als einer der größten Kritiker der Regeländerungen.

Ex-Weltmeister Fernando Alonso (34) wird im nächsten Jahr nach der Einführung der neuen Regeln für die Formel-1-Wagen über die Fortsetzung seiner Karriere entscheiden.

"Ich werde 2017 fahren, schauen, wie mir die neuen Autos gefallen - und dann werde ich mich entscheiden, ob ich weitermache oder in der Formel 1 aufhöre", sagte der Spanier in Baku bei der Besichtigung der neuen Strecke für den Großen Preis von Europa in Aserbaidschan (19. Juni).

Für die Saison 2017 beschloss die Königsklasse zuletzt zahlreiche Regeländerungen, um die Fans mit "aufregenderen Autos" wieder mehr zu begeistern - die Boliden sollen breite und schneller werden sowie aggressiver aussehen.

Alonso hatte die neue Formel 1 mit den Hybrid-Antrieben zuletzt immer wieder stark kritisiert. Der Vertrag des Weltmeisters von 2005 und 2006 beim schwächelnden Team McLaren-Honda läuft 2017 aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel