vergrößern verkleinern
Vijay Mallya ist der Besitzer von Force India
Vijay Mallya ist der Besitzer von Force India © Getty Images

Kurz vor dem Auftakt der neuen Formel-1-Saison herrscht bei Force India Unruhe. Besitzer Vijay Mallya soll sich verschuldet haben und sei nun auf der Flucht.

Vor dem Start in die neue Formel-1-Saison am Sonntag sorgen Berichte über Force-India-Teamchef Vijay Mallya für Aufsehen.

Angeblich ist der einstige Milliardär auf der Flucht vor den indischen Behörden. Der 60-Jährige soll bei mehreren Banken hochverschuldet sein und Kredite nicht zurückgezahlt haben. In Indien ist der Fall des "Bierbarons" bereits zum Politikum geworden.

Mallya wehrt sich gegen die Vorwürfe: "Der Autor dieser Gerüchte gehört in Gefängniskleidung gesteckt", schrieb er bei Twitter. Ob der Teamchef von Nico Hülkenberg nun beim Auftakt in Australien dabei ist, ist unklar. 

Hülkenberg konzentriert sich indes ganz auf sein sechstes Jahr in der Formel 1, in dem der Deutsche endlich auf das Podium fahren will: "Ja, das ist ein erklärtes Ziel von mir! Ich will endlich auch meine Erfolge feiern. Ich bin sogar extrem hungrig darauf und arbeite sehr hart dafür."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel