vergrößern verkleinern
Australian F1 Grand Prix
Romain Grosjean verfügt über reichlich Formel-1-Erfahrung © Getty Images

Das neue Team aus den USA fährt durch Romain Grosjean beim Saisonauftakt in Melbourne in die Punkte. Der Unfall von Teamkollege Esteban Gutierrez hilft dem Franzosen dabei.

Das neue US-amerikanische Team Haas erlebte beim Saisonauftakt in Melbourne ein Wechselbad der Gefühle.

Nach den Plätzen 19 und 20 im Qualifying und dem Renncrash von Esteban Gutierrez durfte beim Neuling am Ende über Platz sechs durch Romain Grosjean gejubelt werden.

"Das fühlt sich für uns wie ein Sieg an", sagte Grosjean zu den ersten acht WM-Punkten für das Team von Besitzer Gene Haas. Ausgerechnet der Crash von Teamkollege Gutierez mit Fernando Alonso spielte dem früheren Lotus-Piloten in die Karten. Nach dem Reifenwechsel unter der Roten Flagge setzte Grosjean zum Angriff an.

"Wir wissen natürlich, dass wir uns in einigen Bereichen noch weiter verbessern können. Aber dieses Resultat ist super für die Team-Moral, es verschafft jedem Einzelnen ein gutes Selbstvertrauen", bleibt Grosjean trotz des guten Auftakts realistisch.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel