vergrößern verkleinern
Nico Rosberg wurde 2015 Vizeweltmeister
Nico Rosberg wurde 2015 Vizeweltmeister © Getty Images

Der Mercedes-Pilot geht nach seinem starken Schlussspurt mit Rückenwind in die neue Saison. Um endlich Weltmeister zu werden, nimmt sich Nico Rosberg ein berühmtes Vorbild.

In knapp zwei Wochen fällt in Melbourne der Startschuss zur Formel-1-Saison 2016 und für Nico Rosberg eröffnet sich eine neue Chance auf seinen ersten WM-Titel.

Der Mercedes-Pilot geht nach seinem starken Schlussspurt 2015 mit drei Siegen in den letzten drei Rennen mit viel Rückenwind in die neue Saison.

"Die waren sehr wichtig. Weil ich besonders mir selbst zeigen konnte, dass ich alle schlagen kann. Diese Saison soll genauso anfangen, wie die letzte aufgehört hat", sagte Rosberg der Sport Bild.

Der Vizeweltmeister hat sich für 2016 geschworen auch nach Niederlagen niemals aufzugeben und sich dafür ein berühmtes Vorbild genommen.

"In der Woche mit Austin und Mexiko habe ich alle Extreme mitgemacht. Da passt der Vergleich mit Rocky gut: Ich war am Boden, dachte mir, so geht es nicht weiter, habe mich mit harter Arbeit zurückgekämpft und war bis zum Jahresende unschlagbar – auch für meinen Kollegen Lewis", sagte Rosberg der Sport Bild.

Für Rosberg ist es in diesem Jahr vor allem wichtig Qualifying und Rennen optimal hinzubekommen: "2014 war ich im Qualifying stark, konnte im Rennen aber nicht immer das Maximum geben. 2015 war ich stärker im Rennen, verlor aber in der ersten Hälfte der Saison die meisten Qualifying-Duelle. Ab Mexiko brachte ich eben alles zusammen. Ich weiß jetzt, wie es geht."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel