vergrößern verkleinern
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel startet seit 2015 für Ferrari © Getty Images

Sebastian Vettel reagiert mit Unverständnis auf die Einführung des neuen Modus des Qualifyings und kritisiert die Chefetage der Formel 1 mit harten Worten.

Sebastian Vettel hat mit Kopfschütteln auf das neue Format des Qualifying und die chaotische Außendarstellung der Formel 1 reagiert.

"Man kann sagen, dass der Formel 1 die Führung fehlt", meinte der vierfach Weltmeister am Rande der Tests in Barcelona: "Es ist ein bisschen chaotisch, wenn ein paar Wochen vor der Saison neue Regeln erfunden werden. Wir Fahrer verstehen auch gar nicht, was mit dem alten Qualifying nicht stimmte." (SERVICE: So funktioniert das neue Qualifying)

Wie die FIA bekannt gab, ist die Einführung des neuen Quali-Modus' zum Saisonstart in Australien am 20. März beschlossene Sache.

Neben Vettel hatten sich zuvor auch Titelverteidiger Lewis Hamilton und Fernando Alonso kritisch über den Zustand der Königsklasse des Motorsports geäußert.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel