vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-BRN-QUALIFYING
Sebastian Vettel schied in Bahrain bereits in der Aufwärmrunde aus © Getty Images

Bittere Neuigkeiten für den viermaligen Weltmeister: Sein Team Ferrari verliert wohl früh einen von fünf Motoren. Eine Strafe in der Monster-Saison der Formel 1 droht.

Nach dem Ausfall in der Aufwärmrunde von Bahrain verliert Sebastian Vettel seinen Ferrari-Motor "zu 90 Prozent".

Das teilte Teamchef Maurizio Arrivabene gegenüber autor motor und sport mit. Grund für den Ausfall sei, dass ein Teil der Einspritzdüse in den Zylinder gefallen sei, so der Italiener weiter.

Sollte der Motor tatsächlich kaputt sein, müsste Vettel zum dritten Rennen in China bereits auf das zweite Aggregat in dieser Saison, die die längste in der Geschichte der Königsklasse ist, zurückgreifen. Erlaubt sind fünf.

Muss der viermalige Weltmeister auf ein sechstes Getriebe zurückgreifen, wird Vettel in der Startaufstellung um fünf Plätze zurückversetzt, was trotz der bisher starken Starts der Scuderia ein großer Nachteil ist.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel