vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel wird wegen eines Getriebewechsels in der Startaufstellung zurückversetzt © Getty Images

Die technischen Probleme im Freien Training zum Russland-GP kommen Sebastian Vettel teuer zu stehen. In der Startaufstellung wird der 28-Jährige zurückversetzt.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) geht mit einem großen Handicap in das nächste Duell mit WM-Spitzenreiter Nico Rosberg (Wiesbaden).

Beim Großen Preis von Russland am Sonntag (ab 14 Uhr im LIVETICKER) wird der Ferrari-Pilot mit einer Fünf-Plätze-Strafe belegt. Damit geht der 28-Jährige am Sonntag bestenfalls von Position sechs ins Rennen.

Die Technische Delegation des Automobil-Dachverbandes FIA gab das Urteil am Freitagabend bekannt. Grund ist ein vorzeitiger Getriebewechsel bei Vettels Ferrari SFH-16. Von der FIA ist vorgeschrieben, dass ein Getriebe mindestens bei sechs Rennwochenenden in Folge eingesetzt werden muss.

Nach drei Siegen Rosbergs in Australien, Bahrain und China hat Vettel bereits 42 Punkte Rückstand auf den Wiesbadener.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel