vergrößernverkleinern
European F1 Grand Prix - Practice
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton setzte auch im dritten freien Training in Baku die Bestzeit © Getty Images

Im dritten freien Training zum Großen Preis von Europa sind es wieder die Silberpfeile, die den Takt vorgeben. Nico Hülkenberg zeigt Beachtliches, Sebastian Vettel tut sich schwer.

Weltmeister Lewis Hamilton  hat auch im dritten freien Training zum Großen Preis von Europa in Baku die Bestzeit vor seinem Silberpfeil-Teamkollegen Nico Rosberg gesetzt und damit für Qualifying (ab 15 Uhr im LIVETICKER) die besten Karten. Mehr und mehr deutet sich zudem an, dass die Silberpfeile in der aserbaidschanischen Hauptstadt keine Gegner haben.

In 1:44,352 Minuten nahm der Sieger der letzten beiden Rennen seinem Teamrivalen kurz vor dem Ende der Einheit noch die Tagesbestzeit weg. WM-Spitzenreiter Rosberg folgte mit 0,258 Sekunden, lag aber seinerseits komfortable 0,830 Sekunden vor dem Überraschungsdritten Nico Hülkenberg (Force India).

Vettel strauchelt - Perez küsst die Mauer

Sebastian Vettel konnte im Ferrari erneut nicht mit der Spitze mithalten und wurde auf dem 6,003 km langen Stadtkurs mit 1,278 Sekunden Rückstand Fünfter noch hinter seinem früheren Red-Bull-Teamkollegen Daniel Ricciardo (+1,268).

Für den Kracher des Tages sorgte Hülkenbergs Teamkollege Sergio Perez. Sekunden vor dem Ende des Trainings setzte der Mexikaner seinen Force India in Kurve 13 seitlich in die Streckenbegrenzung. Ob die Mechaniker den schwer beschädigten Boliden rechtzeitig bis zum Qualifying reparieren können, ist fraglich. Bereits am Freitag war Ricciardo an derselben Stelle schwer gecrasht.

Loser Gullideckel legt Bottas lahm

Vor dem letzten Training waren in Baku weitere Sicherheitsvorkehrungen an den Randsteinen sowie am Boxeneingang getroffen worden. Mehrere Fahrer hatten dies angemahnt. Am Samstag beschädigte nun ein nicht befestiger Deckel an einem Wasserablauf in der Boxengasse den Williams des Finnen Valtteri Bottas.

Die WM ist vor dem achten Lauf am Sonntag (ab 15 Uhr im LIVETICKER) wieder offen. Rosberg hatte die ersten vier Rennen gewonnen, nach Hamiltons Aufholjagd beträgt der Vorsprung des WM-Spitzenreiters aber nur noch neun Punkte (116:107). Vettel ist als Dritter mit 78 Punkten bereits auf Distanz zum Mercedes-Duo.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel