vergrößernverkleinern
Spanish F1 Grand Prix
Schon jetzt besser: Max Verstappen (l.) überholt in der Kategorie Podestplätze Papa Jos (r.) © Getty Images

Red Bull-Pilot Max Verstappen überholt in Silverstone seinen Papa Jos in einer speziellen Kategorie. Am Abend gibt es für den 18-jährigen noch mehr Grund zur Freude.

Was für eine Saison für Red Bull-Pilot Max Verstappen.

Der 18-jährige lieferte beim Großen Preis von Großbritannien wieder einmal ein blitzsauberes Rennen ab, sorgte mit seinem spektakulären Überholmanöver gegen Nico Rosberg in der 16. Runde für die Szene des Rennens, auch wenn sie der Niederländer am Ende Rosberg doch noch geschlagen geben musste.

Bereits die dritte Podiums-Platzierung für den Youngster in dieser Saison nach seinem Wechsel von Toro Rosso zum Mutter-Rennstall Red Bull, und damit in 29 Formel-1-Rennen eine mehr als Papa Jos Verstappen bei 107 Starts bejubeln durfte.

Anschließend war der Papa ordentlich stolz auf den Sohnemann: "Max hat ein tolles Rennen hingelegt. Es war ein gutes und faires Duell zwischen Rosberg und Max", so der ehemalige Formel-1-Fahrer.

Max Verstappen fügte sichtlich zufrieden an "Ich konnte immer noch mit den beiden Jungs vor mir mithalten und hatte sie bis zum Schluss im Blick. Ich muss Red Bull einfach danken, dass sie mir ein so gutes Auto gegeben haben."

Am Abend gab es sogar noch mehr Freude für Verstappen. Nico Rosberg wurde wegen unerlaubten Boxenfunks bestraft, Verstappen rückte somit auf den zweiten Platz vor.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel