vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Germany - Practice
Wehrlein fährt für das Team Manor © Getty Images

Pascal Wehrlein fährt seine Debüt-Saison in der Formel 1. Sein neuer Teamkollege ist Esteban Ocon. Auf das Duell mit dem Franzosen ist er schon besonders heiß.

Der deutsche Formel-1-Rookie Pascal Wehrlein blickt mit Vorfreude auf das künftige Teamduell mit dem französischen Toptalent Esteban Ocon bei Manor.

"Druck ist immer da, mir gefällt das", sagte Wehrlein am Donnerstag im Vorfeld des Großen Preises von Belgien. "Auf jeden Fall" habe er sich einen solch starken Teamkollegen gewünscht.

Ocon ersetzt ab sofort den Indonesier Rio Haryanto, damit ergibt sich ein bemerkenswertes Duell bei Manor. Wehrlein und Ocon sind Vertragsfahrer von Mercedes und hoffen beide auf eine zukünftige Chance im Weltmeisterteam.

Video

"Ich finde es sehr spannend, dass zwei Mercedes-Junioren in einem Team fahren", sagte Wehrlein, und auch er könne in Bezug auf seine Außendarstellung davon profitieren: "Vorher war meine Leistung immer schwierig einzuschätzen. Wenn ich vor Rio gelandet bin, hieß es ja, ich müsse ihn sowieso schlagen. Jetzt mit Esteban haben wir einen sehr guten Vergleich."

"Wichtig zu lernen"

Ocon gab sich zunächst zurückhaltend. Es sei "wichtig von Pascal zu lernen", sagte der Franzose, "er war die ganze Saison über ziemlich schnell". Ocon hatte im vergangenen Jahr den Titel in der GP3 gewonnen und war in dieser Saison bislang als Mercedes-Pilot in der DTM aktiv.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel