vergrößernverkleinern
Sieht so künftig der McLaren-Bolide aus? Apple ist offenbar an einer Übernahme interessiert © SPORT1 Grafik: Paul Haenel/Getty Images

München - Die Formel 1 steht möglicherweise vor einem spektakulären Deal. Technologie-Riese Apple soll an der Übernahme des Traditionsrennstalls McLaren interessiert sein.

In der Formel 1 bahnt sich offenbar ein spektakulärer Deal an.

Wie die Financial Times von eingeweihten Personen erfahren haben will, verhandelt Technologie-Riese Apple mit der McLaren-Gruppe über eine Übernahme des Traditionsrennstalls.

Demnach sollen die Gespräche schon seit einigen Monaten laufen.

Halbherziges Dementi

Während Apple die Meldung bislang nicht kommentiert hat, kam von McLaren ein halbherziges Dementi.

"Wir können bestätigen, dass es zwischen McLaren und Apple im Hinblick auf ein potenzielles Investment keine Gespräche gibt", sagte ein McLaren-Sprecher: "Es liegt aber in der Natur unserer Marken, dass wir regelmäßig vertrauliche Gespräche mit den unterschiedlichsten Parteien führen."

Eine strategische Zusammenarbeit mit dem iPhone-Hersteller, der ursprünglich auch am Erwerb von Anteilen an der Formel 1 interessiert gewesen sein soll, schließt also auch McLaren nicht aus. Denkbar wäre eine Übernahme aus verschiedenen Gründen.

Seit Jahren Verluste

Das Formel-1-Team macht bereits seit Jahren Verluste und ist auf höchstem Niveau schon lange nicht mehr wettbewerbsfähig, obwohl es mit Fernando Alonso und Jenson Button zwei ehemalige Weltmeister beschäftigt.

Laut Daily Mail standen in den vergangenen sechs Jahren Einnahmen von 520 Millionen Euro Ausgaben von 1,2 Milliarden gegenüber. Ein Einstieg des Technologie-Unternehmens - in der Größenordnung von 1,7 Milliarden Euro - würde diese Bilanz zweifellos verbessern.

Außerdem tüftelt Apple bereits seit zwei Jahren an der Einführung eines selbstfahrenden Elektro-Autos. Innerhalb der McLaren-Gruppe, die neben dem Rennstall eine Hightech-Elektronikfirma besitzt, wäre dafür reichlich Know-how vorhanden.

Button-Comeback bei Apple?

In England wird indes schon darüber spekuliert, ob eine Übernahme des Teams auch Ex-Champion Button von einem Comeback überzeugen konnte Der 36-Jährige hatte vor wenigen Wochen angekündigt, dass er zumindest in der nächsten Saison keine Rennen in der Königsklasse bestreiten werde.

2018, so schreibt die Daily Mail, könnte Button als Apple-Pilot wieder in die Formel 1 zurückkehren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel