vergrößernverkleinern
Der Deutschland-GP in Hockenheim steht für 2017 vor dem Aus
Auf dem Hockenheimring fand erstmals 1970 ein Formel-1-Rennen statt © Getty Images

Der internationale Automobil-Verband gibt den vorläufigen Rennkalender 2017 heraus. Auch der Deutschland-Grand-Prix steht auf dem Programm - jedoch nicht auf dem Nürburgring.

Die deutschen Formel-1-Piloten um WM-Spitzenreiter Nico Rosberg (Wiesbaden/Mercedes) und den viermaligen Titelträger Sebastian Vettel (Heppenheim/Ferrari) dürfen auch in der kommenden Saison auf ein Heimrennen hoffen.

Das geht aus dem vorläufigen Kalender für die Formel-1-Saison 2017 hervor, den der internationale Automobil-Verband FIA am Mittwoch nach der Sitzung des Motorsport-Weltrates in Paris veröffentlichte.

Als Gastgeber des Deutschland-Grand-Prix ist allerdings nicht - wie turnusmäßig üblich - der Nürburgring angesetzt, sondern wie seit 2008 ausschließlich in geraden Jahren der Hockenheimring. 2015 war der Große Preis von Deutschland ausgefallen, weil die Betreiber des Nürburgrings nicht die geforderte Antrittsgage zahlen wollten.

Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler hatte bis zuletzt erklärt, das Rennen 2017 nur dann ersatzweise auszutragen, wenn finanziell "kein Risiko" bestünde. Hockenheim hat mit den Formel-1-Machern einen gültigen Vertrag für 2018.

Der für den 30. Juli angesetzte Deutschland-Grand-Prix ist in dem erneut 21 Stationen umfassenden Kalender allerdings noch nicht offiziell bestätigt, gleiches gilt für die Rennen in Kanada (11. Juni/Montréal) und Brasilien (12. November/Sao Paulo).

Im Vergleich zu 2016 weist der vorläufige Kalender nur geringfügige Änderungen auf. So ist kein Rennen hinzugekommen oder weggefallen. Der traditionelle Saisonstart im australischen Melbourne findet eine Woche später statt (26. März), die Rennen in China und Bahrain (2. und 3. Lauf) werden ebenso in der Reihenfolge getauscht wie die Saisonläufe 15 und 16 (Malaysia/Singapur). Die 68. Saison der Motorsport-Königsklasse endet am 27. November 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate).

Der vorläufige Formel-1-Rennkalender 2017:

26. März Melbourne (Australien)
9. April Shanghai (China)
16. April Sakhir (Bahrain)
30. April Sotschi (Russland)
14. Mai Barcelona (Spanien)
28. Mai Monte Carlo (Monaco)
11. Juni Montréal (Kanada)*
18. Juni Baku (Aserbaidschan)
2. Juli Spielberg (Österreich)
9. Juli Silverstone (Großbritannien)
23. Juli Budapest (Ungarn)
30. Juli Hockenheim (Deutschland)*
27. August Spa-Francorchamps (Belgien)
3. September Monza (Italien)
17. September Sepang (Malaysia)
1. Oktober Singapur (Singapur)
8. Oktober Suzuka (Japan)
22. Oktober Austin (USA)
5. November Mexiko City (Mexiko)
12. November Sao Paulo (Brasilien)*
26. November Abu Dhabi (Vereinige Arabische Emirate)
* noch nicht bestätigt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel