vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton (l.) verteidigt Red-Bull-Talent Max Verstappen © Getty Images

Lewis Hamilton verteidigt Max Verstappen nach dessen harten Manövern beim vergangenen Formel-1-Rennen in Spa. Er fordert Nachsicht für das 18-jährige Red-Bull-Talent.

Lewis Hamilton hat Nachsicht für Max Verstappen nach dessen harten Manövern beim vergangenen Formel-1-Rennen in Spa gefordert.

Der Daily Mail sagte der Brite: "Gebt dem Jungen eine Pause. Er ist 18 Jahre alt, was zur Hölle haben wir mit 18 gemacht?"

Man müsse die Erwartungshaltung berücksichtigen, die dem jungen Red-Bull-Fahrer entgegengebracht wird. "Er hat einen Grand Prix gewonnen und der Druck auf seinen jungen Schultern ist etwas, dass die meisten Leute nicht verstehen können. Er ist jung und er lernt."

Verstappen verwarnt

Verstappen hatte mit gefährlichen Manövern in Spa-Francorchamps für hitzige Diskussionen gesorgt.

Beim Großen Preis von Belgien hatte er in der ersten Kurve eine Lücke gesucht, die immer enger wurde und zu einer Kollision mit Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel führte. Später verteidigte er sich gegen Räikkönen mit einigen harten Manövern, darunter ein gefährlicher Spurwechsel in der Bremszone.

Rennleiter Charlie Whiting vom Automobil-Weltverband FIA hatte am Freitagmorgen ein Gespräch mit dem 18-Jährigen geführt, in dem er eine letzte Warnung ausprach.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel