vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Mexico
Bernie Ecclestone lobt Lewis Hamilton für dessen PR-Einsatz © Getty Images

Bernie Ecclestone lobt seinen britischen Landsmann als "großartiger Botschafter" für die Königsklasse des Motorsports. Aber auch für Rosberg hat der 85-Jährige Lob übrig.

Bernie Ecclestone bekräftigt seine Einschätzung, dass Lewis Hamilton der bessere Weltmeister für die Königsklasse wäre.

Hamilton sei ein "großartiger Botschafter für die Formel 1 in aller Welt", erklärte Ecclestone der Bild. Und weiter: "Er geht in Talkshows, er ist auf den Roten Teppichen unterwegs, er trägt die Formel 1 in die Welt. Großartig. Für die Formel 1 und für mich als Promoter gibt es keinen Besseren."

Ecclestone stellte auch klar, dass er keine Vorbehalte gegen Hamiltons Teamkollege Nico Rosberg habe.

Ecclestone kein Rosberg-Fan

"Rosberg wäre ein würdiger Champion. Weil er, wenn es so kommt, am Ende die meisten Punkte und einen guten Job auf der Strecke gemacht hat", meinte der 85-Jährige, der zuvor Rosberg mit scharfen Worten kritisiert hatte: "Wenn Nico den Titel gewinnt, wäre es gut für ihn und gut für Mercedes, aber es würde dem Sport nicht unbedingt helfen, weil es nichts gibt, was man über ihn schreiben kann."

Schon häufiger hatte sich Ecclestone öffentlich auf die Seite von Hamilton geschlagen und gesagt, er würde auf den Briten wetten.

Beim Rennen in Mexiko kann Rosberg die WM zu seinen Gunsten entscheiden, falls er gewinnt und Hamilton nicht über Platz zehn hinauskommt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel