vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Japan - Practice
Nico Rosberg führt die WM-Wertung an © Getty Images

WM-Leader Nico Rosberg gewinnt das erste Kräftemessen in Suzuka gegen Lewis Hamilton. Der Vorsprung von Mercedes ist groß. Ferraris Rückstand beträgt über eine Sekunde.

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg war am ersten Trainingstag zum Großen Preis von Japan in beiden Durchgängen der Schnellste.

In 1:32,250 Minuten fuhr der gebürtige Wiesbadener Tagesbestzeit, gefolgt von Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der in seiner besten Runde sieben Hundertstelsekunden langsamer war.

Gewinnt Rosberg das Rennen am Sonntag, kann Hamilton nicht mehr aus eigener Kraft zum dritten Mal nacheinander Formel-1-Weltmeister werden.

Beim ersten Kräftemessen in Suzuka hatte die Konkurrenz einen deutlichen Rückstand auf Mercedes.

Als erster Verfolger etablierte sich zunächst Ferrari mit Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen auf Platz drei. Vierter wurde der beste Red Bull mit Youngster Max Verstappen vor dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel, der seinen Ferrari auf Platz fünf stellte.

Gar nicht zurecht kam am Freitag Malaysia-Sieger Daniel Ricciardo im Red Bull, der in der Addition beider Trainingsläufe nur Elfter wurde. Siebter ist Nico Hülkenberg im Force-India-Mercedes, 20. Pascal Wehrlein im Manor-Mercedes.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel