vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of USA
Nico Rosberg steht vor seinem ersten Titelgewinn in der Formel 1 © Getty Images

Mercedes-Teamchef Toto Wolff sieht Nico Rosberg trotz seiner vermeintlich komfortablen WM-Führung in einer schwierigen Lage in einem Titelkampf, in dem es "hin und her" geht.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff sieht WM-Spitzenreiter Nico Rosberg in einer schwierigen Lage.

"Er muss darauf achten, dass er nicht ausscheidet, das ist das Wichtigste", erklärte Wolff nach dem Rennen, bei dem Rosberg hinter Teamkollege und WM-Rivale Lewis Hamilton ins Ziel kam. Rosberg sei in einer schwierigen Situation, meinte Wolff.

Rosberg steht vor seinem ersten Titelgewinn in der Formel 1. Schon am Sonntag in Mexiko kann der gebürtige Wiesbadener den Titel holen, wenn er gewinnt und Hamilton nicht über Platz zehn hinauskommt.

Auch Teamchef Wolff freut sich auf die Auseinandersetzung zwischen seinen beiden Piloten: Es geht immer hin und her zwischen den beiden. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel