Video

München - Nach dem Gewinn des Weltmeistertitels gibt es für Nico Rosberg kein Halten mehr. Ehefrau Vivian bereitete ihm in der langen Partynacht eine besondere Überraschung.

Nach dem Gewinn des Formel-1-Weltmeistertitels in Abu Dhabi ließ es Nico Rosberg in Abu Dhabi ordentlich krachen. Bereits an der Rennstrecke wurde standesgemäß mit Champagner gefeiert, dabei dankte Rosberg vor allem seiner Frau Vivian für ihre Unterstützung.

Sie bereitete dem neuen Weltmeister dann wohl auch eines der schönsten Geschenke des Abends. Einige von Rosbergs engsten Freunden wurden extra eingeflogen, um mit ihm den WM-Titel zu feiern.

Rosberg als Partylöwe

Nach der Pressekonferenz ging es in einem Auto zusammen mit Frau und Freunden für Rosberg weiter zum Feiern. Und bereits da bewies er Partyqualitäten. In einem bei Facebook geposteten Video singt der in Monaco lebende Rosberg lautstark den Kings-of-Leon-Hit "Sex on Fire".

Danach ließen es Rosberg und sein Anhang ordentlich krachen. Bei der "Amber Lounge"- Party im noblen Golfclub Yas Links feierte Rosberg knapp fünf Stunden lang mit seiner Frau Vivian, Papa Keke, der Mercedes-Crew und den extra angereisten Freunden. Mit dabei waren auch einige andere Formel-1-Fahrer, unter anderem Nico Hülkenberg, Esteban Ocon, Romain Grosjean, Jenson Button und Carlos Sainz.

Teamkollege Lewis Hamilton war trotz Einladung nicht auf der Party erschienen. Als Hamilton 2014 seinen WM-Titel in Abu Dhabi feierte, war Rosberg auf der Siegerparty dabei und tanzte sogar mit.

Auch Max Verstappen, den Rosberg während des Rennens noch überholt hatte, war Gast bei der Siegersause. Der junge Holländer verließ die Party allerdings als Erster.

Rosberg und Massa singen

Rosberg enterte um kurz nach drei Uhr die Bühne und gab den Klassiker "We are the Champions" zum Besten. Partygäste berichteten, dass Rosberg gegen halb fünf von Red Bull Pilot Daniel Ricciardo zu einem "Shoey", also dem Trinken von Champagner aus einem Schuh, überredet wurde. Diese australische Tradition hat Ricciardo in der Formel 1 eingeführt.

Außerdem eroberte der ebenfalls anwesende Felipe Massa das Mikrofon des DJ-Pults. Er schmetterte zu seinem Abschied aus der Formel 1 Songs von Coldplay. Bis in die frühen Morgenstunden feierte Deutschlands dritter Formel-1-Weltmeister seinen Erfolg.    

Toto Wolff hat Bedenken

Am Montag wird Rosberg dann bereits wieder in Kuala Lumpur erwartet. Zusammen mit Mercedes Motorsportchef Toto Wolff steht dort bereits wieder der nächste Sponsorentermin an.

Vor allem Toto Wolff hat vor diesem Termin ein bisschen Bammel. "Er spricht ja sechs Sprachen, aber ich glaube, dass er heute Abend nicht einmal mehr die Muttersprache drauf haben wird", sagte er im bei RTL: "Morgen müssen wir gemeinsam nach Malaysia fliegen. Ein Zuckerschlecken wird das nicht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel