vergrößernverkleinern
Luca Cordero di Montezemolo war lange Ferrari-Präsident
Luca Cordero di Montezemolo war lange Ferrari-Präsident © Getty Images

Der langjährige Ferrari-Boss Luca Cordero di Montezemolo erinnert anlässlich des 70-jährigen Firmenbestehens mit bewegenden Worten an Michael Schumacher.

Der langjährige Ferrari-Präsident Luca Cordero di Montezemolo hat bei den Feierlichkeiten anlässlich des 70-jährigen Firmenbestehens an den schwer verletzten Formel-1-Rekordweltmeister und früheren Ferrari-Star Michael Schumacher erinnert.

"Schumacher war elf Jahre lang bei uns. Wir waren sehr verbunden", sagte di Montezemolo der Zeitung Corriere dello Sport: "Ich denke sehr viel an ihn und trage fast immer eine Uhr, die er mir geschenkt hat. Ich mag ihn sehr. Da ich seine Stärke kenne, träume ich, dass er bald wieder unter uns sein wird."

Schumacher fuhr von 1996 bis 2006 für Ferrari und holte in dieser Zeit fünf seiner insgesamt sieben WM-Titel. 2013 war der Kerpener beim Skifahren im französischen Méribel gestürzt und hatte dabei schwere Kopfverletzungen erlitten.

Schumacher befindet sich seither in medizinischer Behandlung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel