vergrößernverkleinern
Azerbaijan F1 Grand Prix
Lewis Hamilton (l.) und Sebastian Vettel kommen sich in Spielberg erneut nahe © Getty Images

Im dritten Training von Spielberg kommt es zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton erneut zu einer brisanten Szene. Ein verweigerter Handschlag sorgt für Wirbel.

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton sind beim Großen Preis der Formel 1 in Österreich (Sonntag, 14 Uhr im LIVETICKER) erneut ein wenig aneinander geraten.

Im dritten Freien Training gab der Deutsche seinem ärgsten Konkurrenten im Kampf um die Weltmeisterschaft beim Überholen ein aufgeregtes Handzeichen, nachdem er sich vom Briten zuvor offenbar aufgehalten gefühlt hatte.

Auch nach dem Qualifying gab es noch einmal Wirbel um die beiden. Hamilton verweigerte Vettel nach den Top-Drei-Interviews vor den TV-Kameras den Handschlag, obwohl Moderator Davide Valsecchi sie dazu aufgefordert hatte.

Von vielen Zuschauern wurde das bereits als nächster Eklat aufgefasst. Jedoch hatten sich die Rivalen kurz vor den Interviews die Hand gegeben, was jedoch im deutschen Fernsehen nicht ausgestrahlt wurde.

"Deswegen muss man kein Theater daraus machen", nahm auch der Deutsche später den Vorfall gelassen.

Beim letzten Grand Prix in Baku hatte es zwischen den beiden ordentlich gekracht. Vettel war in einer Safety-Car-Phase absichtlich in Hamilton hineingefahren und hatte über ihn geschimpft.

Bottas und Vettel stark

Sportlich überzeugte Vettel in Spielberg. Auf dem von ihm bislang ungeliebten Kurs setzte er im Abschlusstraining mit Streckenrekord die Bestzeit.

Hamilton hatte unterdessen mit Problemen zu kämpfen. Wegen eines unerlaubten Getriebewechsels am Freitag wird er um fünf Startplätze zurückversetzt. Im dritten Training hatte sein Mercedes einen Bremsdefekt.

Im anschließenden Qualifying war der Finne Valterri Bottas nicht zu schlagen. Der Silberpfeil-Pilot holte sich die Pole Position vor Sebastian Vettel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel