Video

Norbert Haug hält bei der Aufnahme von Michael Schumacher in die Hall of Fame des deutschen Sports eine bewegende Rede - am Ende richtet er sein Wort direkt an ihn.

Norbert Haug, der ehemalige Teamchef von Michael Schumacher bei Mercedes, hat bei der Aufnahme des ehemaligen Rennfahrers in die Hall of Fame des deutschen Sports eine bewegende Laudatio gehalten.

"Michael war der Bannerträger des Automobilsports und ein Leitstern für viele Fahrer auf der ganzen Welt", sagte Haug über den 48-Jährigen, der bei einem Ski-Unfall vor vier Jahren schwer verunglückt war.

Er lobte Schumachers Bodenständigkeit. Dieser sei "kein Star, sondern immer ein Kollege und ein empathischer Gleichgesinnter. Der Kollege vom Band war Michael dabei mindestens immer genauso wichtig wie der Kollege vom Board."

Den großen Erfolg des siebenmaligen Weltmeisters begründet er mit seiner guten Einstellung.

"Hätte Michael nicht alle Entbehrungen und Kämpfe während mehr als 30 Jahren seiner Karriere auf sich genommen, nicht alle Niederlagen in Motivation für noch mehr Arbeit, noch mehr Einsatz, noch mehr Teamplay umgemünzt, er hätte niemals seine einmalige Erfolgsgeschichte schreiben können", sagte Haug.

Haug zitierte auch ein Lebensmotto von Schumacher. "'Alleine bin ich nichts, doch im positiv agierenden Team können wir gemeinsam alles sein.' Diese gelebte Schumacher-Philosophie kann uns allen ein Beispiel sein", sagte Haug.

"Sie ist nachahmenswert und - konsequent und selbstkritisch praktiziert - hochgradig erfolgsversprechend."

Zum Abschluss richtete er seine Worte direkt an Schumacher: "Wenn einer diese härteste Prüfung schafft, dann Du."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel