vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-AUT-QUALIFYING
Bernie Ecclestone spricht über die künftige Zusammenarbeit von McLaren und Renault © Getty Images

Bernie Ecclestone bestätigt, dass Renault das Red-Bull-Team Toro Rosso verlässt und zu McLaren wechselt. Unter diesen Umständen bleibe auch Alonso.

Lange brodelte die Gerüchteküche, nun gibt es eine Bestätigung. Zwar keine offizielle, doch die eines Mannes mit besten Kontakten.

Bernie Ecclestone hat der Marca bestätigt: Honda verlasse McLaren, wechsele zum Red-Bull-Team Toro Rosso und im Gegenzug komme Renault zu McLaren. Ferner bleibe Fernando Alonso McLaren treu.

"Die Vereinbarung mit Renault und McLaren ist komplett abgeschlossen", erklärte der Ex-Formel-1-Boss. "Dass Alonso bei McLaren bleibt, ist eine super Neuigkeit."

Dies deckt sich auch mit übereinstimmenden Medienberichten, nach denen die Trennung noch vor dem Großen Preis von Singapur verkündet werden soll.

Zur Saison 2015 war Honda bei McLaren eingestiegen, die Partnerschaft war allerdings nicht von Erfolgs geprägt. Allen voran Ex-Weltmeister Fernando Alonso äußerte öffentlich immer wieder seinen Unmut über fehlende Power, über einen Einstieg von Renault dürfte sich der Spanier gleich doppelt freuen: Mit den Franzosen holte der mittlerweile 36-Jährige 2005 und 2006 den WM-Titel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel