vergrößernverkleinern
Robert Kubica fuhr von 2006 bis 2010 in der Formel 1
Robert Kubica fuhr von 2006 bis 2010 bereits in der Königsklasse des Motorsports © Getty Images

Robert Kubica ist der Rückkehr in die Formel 1 offenbar einen Schritt näher gekommen. Der frühere Rallye-Pilot könnte dank Nico Rosberg Tests im Williams absolvieren.

Die Zusammenarbeit mit seinem neuen Berater Nico Rosberg könnte Rennfahrer Robert Kubica zu einem Formel-1-Cockpit in der Saison 2018 verhelfen.

Laut Informationen von Motorsport-Total.com plant Williams, mit dem Polen in Kürze Testfahrten durchzuführen. Demnach sollen diese am Freitag vor dem Großen Preis in Malaysia (1. Oktober) oder während des Rennwochenendes in Japan (6.-8. Oktober) auf einer Strecke in Europa stattfinden.

Damit würde sich für Kubica eine realistische Chance ergeben, in der kommenden Saison einen festen Platz als Fahrer in der Königsklasse bei Williams zu ergattern.

Am Freitag war bekannt geworden, dass Rosberg neuer Manager des 32-Jährigen wird. Der amtierende Weltmeister hat durch sein Engagement bei Williams von 2006 bis 2009 noch gute Beziehungen zu dem Rennstall und könnte ein gutes Wort für Kubica einlegen.

Rosberg als Trumpf für Martini?

Eine Verpflichtung des ehemaligen Rallye-Piloten hätte noch einen weiteren Vorteil: Einer der beiden Williams-Fahrer muss wegen einer Werbekampagne des Haupsponsors Martini mindestens 25 Jahre alt sein. Lance Stroll gilt für 2018 als gesetzt, Kubica würde das Alterskriterium erfüllen.

Hinzu käme laut Motorsport-Total.com, dass Rosberg durch sein Auftreten und Image ebenfalls ein guter Markenbotschafter des Alkoholproduzenten darstellen würde.

Fakt ist, dass Williams ein Fahrerproblem hat. Felipe Massa ist zwar verfügbar, gilt aber nicht als erste Wunschkandidat von Technikchef Paddy Lowe. Junge Fahrer wie Pascal Wehrlein sind auch kein Thema, weil sie noch keine 25 sind.

Kubica könnte, sollte er sich bei einem etwaigen Test beweisen, eine interessante Alternative sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel