Auf Wiedersehen!Damit verabschieden wir uns für heute von der Formel 1 aus Australien. Weiter geht es am Sonntag ab 06:00 Uhr MEZ mit dem Rennen. Wir sind natürlich wieder live dabei. Bis dahin!
50. Pole für HamiltonFür Lewis Hamilton war es heute übrigens bereits die 50. Pole seiner Karriere. Der Brite ist erst der dritte Pilot, nach Senna und Schumacher, dem dieses Kunststück gelingt. Das Wie hätte er sich aber sicherlich anders vorgestellt.
Neuer Modus nicht perfektDer neue Modus hat sich beim ersten Qualifying der Saison nicht wirklich bewehrt. Besonders in Q3 herrschte schnell gähnende Langeweile auf dem Kurs, da viele Fahrer eine schnelle Zeit setzen und dann wieder an die Box kamen. Aus einem spannenden Fight um die Pole wurde so nichts und bereits zwei Minuten vor dem offiziellen Ende war alles entschieden. Das hatten sich die Verantwortlichen so sicher nicht vorgestellt!
14Zeit ist abgelaufen!Die Zeit ist abgelaufen und somit ist nun auch offiziell das Qualifying beendet. Lewis Hamilton schnappt sich die Pole-Position und hängt Teamkollege Nico Rosberg um 0,3 Sekunden ab. Sebastian Vettel wird gemeinsam mit Teamkollege Kimi Räikkönen aus der zweiten Reihe starten. Dahinter kommen Max Verstappen und Felipe Massa. Sainz und Ricciardo komplettieren die Top 8.
12Rosberg fährt rein!Während die nächsten Piloten in der Box eliminiert werden, kommt auch Nico Rosberg wieder rein. Das Qualifying ist damit also schon zwei Minuten vor dem Ende der Session beendet, denn niemand will mehr rausfahren!
11Verbesserung von Rosberg!Nico Rosberg zieht mit einer blitzsauberen Runde an den beiden Ferraris vorbei und ist nun Zweiter. Lewis Hamilton verbessert sich ebenfalls noch einmal und baut seine Zeit auf 1:23.837. Da das restliche Feld ausgeschieden ist, steht die erste Startreihe bereits fest.
10Verstappen ist raus, Mercedes fährt noch einmal!Max Verstappen scheidet kampflos aus. Er wird also am Sonntag mit seinem Toro Rosso auf Rang fünf starten. Nico Rosberg kommt hingegen - ebenso wie Hamilton - noch einmal auf die Strecke.
8Alle an der Box!Das ist jetzt natürlich der Nachteil des neuen Modus. Derzeit stehen alle Fahrer an der Box und viele Fahrer steigen sogar aus. Ferrari funkt Vettel, der derzeit Zweiter ist, dass man nicht mehr plant rauszugehen.
8Auch Massa an der BoxFelipe Massa steht beim Beginn der nächsten 90-Sekunden als Sechster an der Box. Somit gibt auch er frühzeitig auf.
6Sainz gibt auf!Carlos Sainz gibt hingegen schon auf. Der Spanier nimmt das Tempo raus und fährt mit langsamer Geschwindigkeit zurück an die Box. Er ist damit also der nächste der rausfliegt. Damit startet er morgen von Platz sieben.
5Knock-out läuft!Die fünf Minuten sind angebrochen und damit beginnt der erste Knock-out. Und dieses Mal wird zwischen den Fahrern auch richtig gefightet! Zunächst sitzt Massa auf dem heißen Stuhl, doch der kann sich verbessern. Anders ergeht es Daniel Ricciardo. Der Lokalmatador schafft es nicht rechtzeitig seine Runde zu Ende zu fahren und scheidet aus.
4Kein Problem für HamiltonLewis Hamilton zeigt sich einmal mehr souverän! Der Brite knallt eine 1:24.133 hin und war damit 0,5 Sekunden schneller als Sebastian Vettel. Nico Rosberg ist nach seiner ersten Runde nur Vierter und das mit mehr als einer Sekunde zum Teamkollegen.
1Rosberg wird erste Zeit fahrenAls Erster war Nico Rosberg rausgefahren, der somit die erste Zeit setzen wird. Dahinter rollen Kimi Räikkönen und Lewis Hamilton über die Linie.
1Die letzten Minuten laufen!Noch einmal geht es für die Fahrer um alles. Die letzten acht Piloten fahren 14 Minuten, wobei nach fünf Minuten der erste Pilot ausscheiden muss.
Hamilton der FavoritDer Favorit auf die Pole ist trotz des neuen Formats Lewis Hamilton, der bisher alle Sessions hier in Australien bestimmt. Nico Rosberg war mit 0,1 Sekunden Rückstand aber dran am Teamkollegen. Q2 als Dritter beendete Sebastian Vettel. Carlos Sainz war Vierter.
15Session offiziell beendetDie Session ist mit Ablaufen der Zeit nun auch offiziell beendet. Sergio Perez, Nico Hülkenberg, Valtteri Bottas, Fernando Alonso, Jenson Button, Jolyon Palmer und Kevin Magnussen heißen die Fahrer, die es nicht in Q3 schaffen.
14Alles an der BoxQ2 würde zwar noch eine Minute laufen, aber dennoch ist keiner der Piloten mehr auf der Strecke. Auffällig war in dieser Session, dass doch sehr viele Fahrer sich mit ihren Startpositionen zufrieden gaben und es nicht auf einen Kampf gegen die Uhr anlegten. Stattdessen fuhr man schon schnell an die Box und schonte die Reifen.
12Hülkenberg gibt auf!Nico Hülkenberg gibt vorzeitig auf! Der Deutsche lenkt seinen Force India an die Box und stellt ab. Er startet somit morgen von der Zehn. Auch Teamkollege Sergio Perez hat seinen Dienstwagen schon abgestellt, gibt also ebenfalls schon vorher auf.
11Hülkenberg wackelt!Nico Hülkenberg ist in Gefahr und wäre der nächste Pilot, der ausscheiden müsste. Der Deutsche gibt noch einmal alles und setzt sich in einem engen Fight gegen den Finnen Bottas durch. Bottas scheidet aus, Hülkenberg rettet sich vorerst!
10Sainz rettet sich!Ganz stark! "Push!", bekommt Carlos Sainz in sein Cockpit gefunkt und das setzt der Junior im Toro Rosso blitzsauber um. Mit einer 1:25.384 verbessert er sich auf den vierten Platz und schmeißt somit Fernando Alonso raus.
8Button verschätzt sich!Das war ein grober Fehler von McLaren! Jenson Button verpasst es wieder rauszufahren und somit ist auch der nächste Fahrer ohne großen Kampf draußen.
7Palmer fährt an die BoxJolyon Palmer gibt frühzeitig auf und fährt bereits vor dem Ablaufen der Zeit an die Box. Damit ist klar, dass er sich nicht mehr verbessert wird. Als nächsten Fahrer könnte es Jenson Button im McLaren erwischen.
6Magnussen raus!Kevin Magnussen schafft es zwar eine Rundenzeit zu setzen, aber die ist schlechter als von Teamkollege Palmer, der vor ihm lag. Somit ist für ihn diese Session beendet. Vorne haben sich die besten Athleten bereits wieder in der Box eingefunden und warten ab.
5Knock-out beginnt!Die 90 Sekunden ticken wieder herunter. Auf dem Schleudersitz ist im Augenblick der Däne Kevin Magnussen, der noch keine Rundenzeit hinter seinem Namen stehen.
4Mercedes souverän vorneMercedes setzt sich nach den ersten Runden souverän an die Spitze. Führender ist einmal mehr Lewis Hamilton vor Nico Rosberg, mehr als eine Sekunde dahinter rangiert dann Felipe Massa.
2Alles auf SupersoftAuch jetzt hat das komplette Feld die Supersoft-Reifen aufgezogen. Gleich geht es für die ersten Fahrer in die ersten gezeiteten Runden.
1Weiter geht's!Die Piloten sind bereit und die zweite Session ist gestartet. Dieses Mal geht es über 15 Minuten und der Knock-out-Beginn ist sechs Minuten nach dem Beginn von Q2. In die nächste Runde werden es acht Fahrer schaffen. Auch jetzt lassen sich die Fahrer nicht viel Zeit und fahren sofort raus, als die Ampel auf Grün schaltet.
Die AusgeschiedenenQ1 ist offiziell beendet. Ausgeschieden sind nach der ersten Session Felipe Nasr, Daniil Kvyat, Romain Grosjean, Marcus Ericsson sowie die beiden Manor-Fahrer Rio Haryanto und Pascal Wehrlein. Die schnellste Zeit fuhr Lewis Hamilton vor Felipe Massa und Fernando Alonso.
16Palmer rettet sich in Q2Applaus in Renault-Box. Jolyon Palmer gelingt die Verbesserung und im letzten Augenblick rettet er sich damit doch noch in die nächste Runde. Ausgeschieden ist indes Sauber-Pilot Marcus Ericsson.
14Nasr ist draußenFelipe Nasr schafft es nicht mehr sich zu verbessern und muss als sechster Fahrer in dieser Session die Segel streichen. Vorne hat sich nicht viel geändert und Hamilton behält die Spitze, wenn auch Massa inzwischen auf 0,5 Sekunden rangekommen ist.
13Viele an der BoxVon viel Fahrbetrieb kann bisher noch nicht die Rede sein, denn für die Topteams hat sich bisher nichts geändert. Hamilton, Alonso, Räikkönen und auch Rosberg und Vettel stehen derzeit an der Box.
11Grosjean erwischt es!Während viele Topautos derzeit an der Box stehen, muss sich mit Romain Grosjean der nächste Fahrer verabschieden. Als nächsten Piloten wird es dann wohl Kvyat im Red Bull erwischen, denn auch er steht bereits an der Box.
10Gutierrez verabschiedet sichWährend Lewis Hamilton seinen Vorsprung an der Spitze um 1,1 Sekunden ausbauen konnte, muss sich mit Esteban Gutierrez vom neuen Haas-Team der nächste Fahrer verabschieden. Besonders ärgerlich: Hätte er seine Runde zu Ende fahren dürfen, dann wäre er dem entkommen!
9Manor fliegen rausDer erste Fahrer ist draußen und erwischt hat es Pascal Wehrlein und seinen Teamkollegen Rio Haryanto. Beide Fahrer waren aber schon länger an der Box, haben sich also sicherlich nichts anderes erwartet.
6Probleme mit den ReifenDas hört sich nicht gut an. Nico Rosberg funkt, dass er Probleme mit den Reifen hat. Landsmann Pascal Wehrlein könnte hingegen der erste Fahrer sein, der rausfliegt.
6Vettel schiebt sich auf FünfSebastian Vettel schiebt sich nach vorne und ist mit einer 1:26.945 nun Fünfter. Das rettet ihn sicherlich, wenn gleich die ersten Fahrer rausfliegen. Auch Nico Rosberg konnte sich verbessern und ist nun Vierter.
4Hamilton an der SpitzeDie ersten sind ist durch und Lewis Hamilton setzt sich mit einer 1:26.635 souverän an die Spitze. Nur 0,190 Sekunden dahinter hat sich Kimi Räikkönen einsortiert. Bei Vettel und Rosberg ging es in der ersten Runde nach Fehlern noch nicht um alles und beide liegen derzeit am Ende des Feldes.
2Ausritt von Rosberg!Nico Rosberg beginnt die Session suboptimal und leistet sich gleich einmal einen kurzen Ausflug neben die Strecke. Kurz darauf passiert Grosjean ein ähnlicher Fehler.
1Fahrer schnell auf der StreckeDie Fahrer lassen sich durch den neuen Modus heute nicht groß Zeit und die Strecke beginnt sich schnell zu füllen und schon nach einer Minute Fahrzeit sind alle 22 Autos auf dem Kurs. Alles hat die Supersofts aufgezogen.
1Q1 hat begonnen!Auf geht's! Die Uhr läuft und Q1 hat begonnen. Das neue Reglement sieht vor, dass diese Session 16 Minuten andauern wird. Nach sieben Minuten scheidet der langsamste Pilot aus, danach im 90-Sekunden-Takt ein Weitere, bis nur noch 15 Fahrer dabei sind. Das Wetter für spannende Duelle ist perfekt: 25 Grad Asphalttemperatur und nur 20 Prozent Regenwahrscheinlichkeit!
Guter Auftakt für Toro RossoEin gutes Training absolvierte auch das Team von Toro Rosso. Carlos Sainz war hinter Vettel Vierter, Teamkollege Verstappen folgte hinter Kimi Räikkönen auf dem sechsten Platz. Für Nico Hülkenberg endete das dritte Training weit hinten auf Position 16, Pascal Wehrlein war mit dem Manor 21.
Mercedes weiter topDie Mercedes können mit ihrem Auftakt in die neue Formel-1-Saison mehr als zufrieden sein. Nachdem Lewis Hamilton schon am Freitag auf nasser Fahrbahn der beste Fahrer war, legte er heute nach und entschied auch das letzte Training vor dem Qualifying für sich. Zweiter war Teamkollege Nico Rosberg. Sebastian Vettel sortierte sich mit seinem Ferrari auf Position drei ein.
Der genaue AblaufDer neue Modus wird auch weiterhin in drei Sessions mit unterschiedlicher Länge gefahren. In Q1, welches 16 Minuten dauern wird, treten dabei alle Fahrer an. Nach sieben Minuten scheidet zum ersten Mal der langsamste Fahrer aus. Dieses Vorgehen wird dann jeweils alle 90 Sekunden wiederholt, bis sieben Fahrer aussortiert sind. Q2 und Q3 funktionieren nach dem gleichen Prinzip, nur das sich die Zeit erst auf 15, dann auf 14 Minuten verkürzt. Entsprechend wird auch der Knock-out-Beginn um eine Minute vorgeschoben. Ein System, was für Spannung sorgen soll, denn die Topteams müssen jetzt jeweils schon früh rauskommen, um sicher eine Runde weiterzukommen.
Neuer ModusMit der neuen Saison kommt auch ein neuer Qualifying-Modus, der in den letzten Tagen bereits für viel Diskussionen sorgte, weil viele Fahrer und Teams der Meinung sind, dass er die Formel 1 zusätzlich verkomplizieren würde. Gefahren wird in einem K.o.-Modus, in dem nach und nach in den jeweiligen Sessions Fahrer ausscheiden, bis am Ende nur noch zwei Piloten um die Pole fahren.
Wer schnappt sich die erste Pole des Jahres?Herzlich willkommen und guten Morgen aus Melbourne! Beim ersten Qualifying des Jahres geht es in der Formel-1-Saison 2016 zum ersten Mal um die Pole Position. Gestartet wird um 07:00 Uhr MEZ.