Auf Wiedersehen!Damit ist die Saison 2017 für die Formel 1 nun offiziell beendet. Wir verabschieden uns und wünschen allen Lesern eine schöne Winterpause. Bis zur nächsten Saison!
Renault mit Rang sechs in HerstellerwertungFeiern dürfte auch Renault, denn mit Platz sechs durch Nico Hülkenberg zieht man in der Konstrukteurswertung an Toro Rosso vorbei. Ganz rund lief es für das Werksteam aber dennoch nicht. Es gab durchaus einige Patzer, die man hätte vermeiden können, insbesondere den losen Reifen bei Sainz.
Hamilton tütete WM-Sieg Nummer vier einDurchzogen wurde die Saison 2017 von einem packenden WM-Duell zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton. Zunächst hatte der Heppenheimer die Nase vorn, nach der Sommerpause wendete sich dann aber das Blatt: Eigene Fehler des Ferrari-Stars sowie Technikpannen des Teams sorgen dafür, dass Hamilton den Rückstand zunächst aufholte und schließlich souverän davon zog, um am Ende den WM-Titel in Mexiko frühzeitig für sich zu entscheiden. Für Vettel blieb schließlich nur Rang zwei in der WM. Wie schon in den letzten Jahren sicherte sich Mercedes auch in diesem Jahr neben dem Fahrertitel auch den Pokal für das beste Team.
Bottas gewinnt unspektakuläres FinaleNach den Trainings sah es so aus, als würden wir ein enges Finale erleben, doch am Ende wurde es ein eher eintöniges Rennen in Abu Dhabi. Bottas konnte die Führung behaupten und es gab keine Situation, in der Hamilton einen wirklich ernst gemeinten Angriff gegen den Teamkollegen setzte. Ein unauffälliges Rennen fuhr insbesondere Vettel, der schon früh den Anschluss verloren hatte und auch von hinten keinen Druck bekam.
55Ende RennenAlle Fahrer sind durch und die Fahrer verabschieden mit zahlreichen Donuts von den Fans. Insbesondere Weltmeister Hamilton und Massa, der sein letztes Rennen bestritt, lassen es auf der Ausrollrunde "fliegen".
55Valtteri Bottas gewinnt das Rennen des Abu Dhabi Grand PrixValtteri Bottas ist durch und feiert seinen dritten Formel-1-Sieg! Für den Mercedes-Doppelsieg sorgt Lewis Hamilton auf Position zwei, Vettel wird Dritter vor Teamkollege Räikkönen und Verstappen im Red Bull. Nico Hülkenberg schnappt sich Platz sechs, die Top Ten vervollständigen Pérez, Ocon, Alonso und Massa.
55Letzte RundeBottas biegt mit einem Vorsprung von 4,7 Sekunden in seine letzte Runde ein. Weitere 18 Sekunden dahinter folgt Vettel auf Platz drei.
53Neue beste Runde von Valtteri BottasValtteri Bottas legt noch einmal nach und fährt eine 1:40.6 und damit eine Sekunde schneller als Hamilton, der schon "ausrollen" lässt.
52Hamilton lässt abreißenDas sollte es dann endgültig gewesen sein. Lewis Hamilton lässt abreißen und der Rückstand zu Bottas vergrößert sich auf mehr als zwei Sekunden. Auch Vettels schnelle Runde ist weg, die hat sich gerade Bottas geholt.
51Neue beste Runde von Sebastian VettelSebastian Vettel setzt zumindest noch ein kleines Highlight und fährt mit einer 1:41.244 die schnellste Rennrunde des Rennens.
50Bottas stellt Rückstand wieder herBottas kann wieder verschnaufen und hat den Vorsprung wieder auf 1,3 Sekunden ausbauen können. Verschnaufen können wird er auf den nächsten sechs Runden aber nicht.
49Hamilton im DRS-FensterEin Verbremser von Bottas gibt Hamilton noch einmal eine richtig große Chance. Er ist wieder ins DRS-Fenster gekommen und gleich läuft das Duo auf das nächste Auto im Hinterfeld auf.
47Alles nach Plan für HülkenbergFür Nico Hülkenberg läuft momentan weiter alles nach Plan und er muss das Auto nur noch nach Hause bringen. Aktuell wäre er Sechster und würde damit Renault eben diesen Platz auch in der Herstellerwertung sichern.
46Boxenfunk Stoffel Vandoorne"Mach dir keine Gedanken, du fährst super", macht die McLaren-Box Stoffel Vandoorne Mut. Bei dem jungen Belgier gibt es ein Problem am Auto. Das hatte man ihm Funk mit Alonso angedeutet.
45Kommt Hamilton noch ran?Die Funksprüche verraten, dass Lewis Hamilton noch nicht aufgegeben hat, doch bisher konnte Bottas immer auf seine Angriffe reagieren. Der Rückstand beträgt weiterhin zwischen 1,1 und 1,5 Sekunden.
43Bottas hält die SpitzeGanz vorne gibt es nicht viel Neues zu berichten. Valtteri Bottas kann sich weiterhin mit einem Vorsprung von etwas mehr als einer Sekunde vor Hamilton halten, während Vettel dahinter weiter verliert und inzwischen wohl die Reifen schonen wird. Räikkönen bleibt Vierter und hat durch die Überrundungen wieder mehr Vorsprung zu Verstappen. Auch hier deutet sich also momentan kein Zweikampf an.
41Überholmanöver von Pascal WehrleinToll gemacht! Pascal Wehrlein zieht im einem starken Manöver an Kevin Magnussen vorbei, doch der Konter lässt leider nicht lange auf sich warten und der Däne stellt mit DRS-Hilfe verändert die Reihenfolge wieder zu seinen Gunsten.
41Ungeduld bei VerstappenMax Verstappen zeigt an, ihm dauert es zu lange beim Überrunden von Magnussen. Er fährt Zickzack und zieht schließlich mit knapperem Abstand am Wagen des Haas vorbei.
40Boxenfunk Nico HülkenbergHülkenberg, der auf einem guten sechsten Platz liegt, wird über Funk mitgeteilt, dass ihm auf seinem Lenkrad Warnungen angezeigt werden. Die soll er ignorieren.
39Wehrlein legt sich Magnussen zurechtAm Ende des Feldes legt sich derzeit Pascal Wehrlein, für den es vorerst das letzte Formel-1-Rennen sein könnten, den Haas von Kevin Magnussen zurecht. Er liegt in der DRS-Sekunde, dürfte also den Heckflügel klappen.
37Force India nimmt's mit HumorHumor im Twitter-Account der Force India. "Der Abstand zwischen Pérez und Ocon wird kleiner und wir fragen uns, ob die Feuerwerke des Veranstalters die Einzigen sind, die wir heute sehen werden." Man spricht auf die teaminternen Unfälle an, für die beiden Fahrer in dieser Saison gesorgt hatten.
36Boxenfunk Fernando AlonsoFernando Alonso erkundigt sich über Funk über seinen Teamkollegen, als man ihm sagt, dass der derzeit auf Rang zwölf befindet, fragt der Spanier nach, ob es eine Möglichkeit gibt, ihn noch in die Punkte zu bringen. "Nein, er liegt 21 Sekunden zurück", lautet die ernüchternde Antwort.
36Macht Verstappen noch mal Druck?Auch weiter hinten könnte es noch einen Zweikampf geben. Max Verstappen hat den Rückstand zu Räikkönen verkleinert und liegt aktuell nur noch 1,2 Sekunden hinter dem Finnen.
34Hamilton robbt sich wieder ranHamilton hat nach seinem Verbremser noch nicht aufgegeben und robbt sich wieder an Bottas heran. 1,2 Sekunden trennen ihm von seinem Teamkollegen. Vettel hat weiter verloren und für ihn wird es hier nur noch um Platz drei gehen. Mehr als 15 Sekunden liegt der Heppenheimer hinter Hamilton.
32Loses Rad bei Sainz!Carlos Sainz kämpft schon bei der Boxenausfahrt mit seinem Auto und rollt dann kurz darauf aus. "Ein Rad ist nicht richtig drauf", funkt er an die Box. Damit hat Renault nur noch Hülkenberg im Rennen.
32Boxenstopp von Carlos SainzDie letzten Fahrer kommen gerade mit Carlos Sainz und Romain Grosjean an die Box.
30Verbremser von HamiltonBottas kann sich wieder etwas Luft verschaffen, denn Hamilton leistet sich einen Fehler. Der Mercedes-Star verbremst sich und muss in die Auslaufzone. Dadurch kann Bottas dann 1,6 Sekunden rausholen.
29Boxenstopp von Pascal WehrleinPascal Wehrlein biegt an die Box ab und wechselt auf den Ultrasoftreifen. Dadurch wird er auf Rang 18 zurückgespült.
29Hamilton im DRS-FensterLewis Hamilton ist inzwischen in das DRS-Fenster hineingefahren, doch kann er auch überholen. Das ist ja hier nicht gerade einfach.
27Hamilton macht DruckHamilton macht jetzt richtig Druck! Er haut weiter richtig schnelle Runden raus und ist gleich im DRS-Fenster zu seinem Teamkollegen.
26Der ZwischenstandAn der Spitze haben inzwischen alle Fahrer ihren Stopp absolviert. Großartig getan hat sich am Ranking nichts und es bleibt bei der Doppelführung der Mercedes. Vettel hat weiter deutlich verloren und liegt mehr als zehn Sekunden zurück. Kimi Räikkönen ist Vierter, hat aber ebenfalls schon einen großen Rückstand zum Auto vor ihm. Verstappen folgt mit 1,2 Sekunden Abstand zum zweiten Ferrari auf der Fünf.
25Boxenstopp von Lewis HamiltonJetzt kommt Lewis Hamilton an die Box und macht seinen Stopp. Alles geht klar, doch es bleibt bei der Führung von Valtteri Bottas mit etwas mehr als zwei Sekunden.
24Überholmanöver von Fernando AlonsoFelipe Massa war an der Box und kam unmittelbar vor seinem Dauerkonkurrenten dieses Rennens, Alonso, wieder auf die Strecke. Und das nutzt der Spanier knallhart aus. Er drückt den DRS-Knopf und zieht sofort vorbei.
24Hamilton weiter schnellUnd Hamilton fährt weiterhin schnell und kann so den Vorsprung zu Bottas vergrößern. Kann er sich womöglich nach dem Stopp vor dem Teamkollegen halten?
22Boxenstopp von Valtteri BottasDer Führende Valtteri Bottas kommt an die Box und macht seinen Stopp. Hamilton bleibt draußen und knallt die neue schnellste Runde hin.
21Defekt bei Daniel RicciardoDaniel Ricciardo wird langsam und rollt in Kurve 5 aus. "Etwas fühlt sich komisch an", funkte er an die Box. "Hydraulikproblem", lautet die ernüchternde Nachricht von der Box. Das Rennen ist für ihn vorbei.
21Boxenstopp von Sebastian VettelSebastian Vettel war indes an der Box und hat seinen Boxenstopp absolviert. Auch bei ihm gab es keinerlei Schwierigkeiten.
21Überholmanöver von Nico HülkenbergVorhin hatte es Hülkenberg schon einmal versucht, doch da konnte Grosjean kontern. Dieses Mal läuft es besser und Hülkenberg kann den direkten Konter des Franzosen abwehren.
20Boxenstopp von Daniel RicciardoMit Daniel Ricciardo war der nächste Fahrer an der Box und hat seinen Reifenwechsel absolviert. Es läuft alles glatt und es bleibt bei Platz vier vor Räikkönen und Verstappen.
19Boxenfunk Stoffel Vandoorne"Es fühlt sich an, als würde ich ein Rallye-Auto fahren", schreit Stoffel Vandoorne über Funk. Der Belgier liegt aktuell mit großem Rückstand auf der letzten Position im Feld.
18Boxenstopp von Nico HülkenbergWas ein Ärgernis! Hülkenberg muss beim Stopp die Strafe absolvieren und dann läuft beim regulären Stopp auch noch was schief. Hinten klemmt ein Rad und es geht viel Zeit verloren. Er bleibt vor Pérez, aber der Rückstand schrumpft.
17Dreher von Gasly Pierre Gasly sorgt kurzzeitig für Gelbe Flaggen. Der Toro Rosso-Pilot hatte sich in Kurve 20 gedreht. Er schlägt aber nirgends ein und kann weiterfahren. "Alles okay", meldet er über Funk. "Ich habe mein Heck komplett verloren."
17Boxenstopp von Sergio PérezSergio Pérez ist der nächste Fahrer, der seinen Stopp absolviert. Es geht für ihn bis auf Position 13 nach hinten.
16Überholmanöver von Max VerstappenVerstappen bremst sich an Esteban Ocon vorbei und schnappt sich Rang acht. Er liegt also jetzt wieder direkt hinter Räikkönen.
16Boxenstopp von Kimi RäikkönenBei Ferrari reagiert man sofort und holt Kimi Räikkönen zu seinem Stopp rein. Und es zeigt sich, die Rechnung von Red Bull ging nicht auf. Der Finne schiebt sich zwischen die beiden Force India und bleibt locker vor dem Konkurrenten aus den Niederlanden.
15Boxenstopp von Max VerstappenMax Verstappen kommt als erster Fahrer aus der Topgruppe an die Box und wechselt seine Reifen. Er holt sich den Supersoft und kommt auf Rang neun hinter den beiden Force India wieder auf den Kurs.
14Abstände bleiben stabilDie Abstände ganz vorne bleiben stabil und über die letzten Runden kam Hamilton nicht näher heran. Vettel hingegen hat ein bisschen was verloren, liegt nun 3,8 Sekunden hinter dem Weltmeister.
12Boxenfunk Fernando Alonso"Sagt mir bitte in jeder Runde den Abstand zu Massa auf der Start-Ziel-Linie", fordert Alonso von seiner Box. Zwischen den beiden geht es um Rang zehn.
12Boxenstopp von Lance StrollLance Stroll biegt kurz darauf ab und absolviert als erster Fahrer im Feld seinen Boxenstopp. Er wechselt vom Ultrasoft auf den Soft.
11Überholmanöver von Romain GrosjeanUnd da ist er, der nächste Angriff von Grosjean! Der Franzose drückt sich vorbei, doch wieder hält Stroll daneben und geht mit DRS wieder vorbei. Doch so leicht gibt sich Grosjean nicht geschlagen. Er setzt dagegen und scheint jetzt endgültig vorbei zu sein.
10Duell zwischen Stroll und Grosjean geht weiterDas Duell zwischen Stroll und Grosjean ist aktuell der einzige Lichtblick in einem unspektakulären Rennen. Die beiden Fahrer schenken sich weiterhin nichts. Grosjean war kurz vorbei am Williams, doch dann verbremste er sich und musste sich wieder zurückfallen lassen.
9Feld scheint sich sortiertDas Feld hat sich sortiert und die große Rennaction bleibt aktuell in Abu Dhabi aus. Bottas kann seinen Vorsprung weiterhin bei knapp 1,8 Sekunden halten, dahinter folgen Vettel, Ricciardo, Räikkönen und Verstappen. Nico Hülkenberg liegt mit einem Vorsprung von knapp vier Sekunden vor Pérez. Er muss natürlich jetzt viel rausfahren, wo er eine Strafe auf dem Buckel hat.
8Neue beste Runde von Valtteri BottasValtteri Bottas setzt eine neue Rundenbestzeit und kann damit den Vorsprung zu Hamilton weiter vergrößern. Läuft derzeit alles rund für den Finnen. Verstappen hat sich derweil weiter hinten etwas von Räikkönen zurückfallen lassen. 1,3 Sekunden liegen zwischen ihnen.
6Überholmanöver von Lance StrollEnges Duell zwischen Grosjean und Stroll. Erst überholt der Franzose in einem tollen Manöver in Kurve acht, doch dann kann Stroll kontern und übernimmt mithilfe von DRS wieder die 13. Position.
6Verstappen lauert auf RäikkönenMax Verstappen lauert weiterhin auf den Platz von Kimi Räikkönen und dürfte theoretisch den DRS-Knopf im Duell mit dem Iceman drücken. "Ich hänge fest, ich kann nicht viel machen", lautet allerdings die ernüchternde Mitteilung von Verstappen über Funk.
5Neue beste Runde von Valtteri BottasSo leicht lässt sich der Führende aber nicht überrumpeln. Bottas fährt seinerseits die neue schnellste Runde und kann so den Vorsprung weiter vergrößern.
5Hamilton ist dranLewis Hamilton hat ein paar schnelle Runden gefahren und liegt inzwischen nur knapp eine Sekunde hinter seinem teaminternen Konkurrenten. Und Vettel? Der verliert leider Weiterhin an Boden.
3Strafe für Nico HülkenbergDas ist ärgerlich! Hülkenberg wird von der Rennleitung mit deiner Fünf-Sekunden-Strafe belegt, da er sich im Zweikampf mit Pérez einen Vorteil verschafft hatte.
3Zwischenfall wird untersuchtWährend Pérez über Funk weiterhin meckert, ist der Zwischenfall zwischen ihm und Hülkenberg inzwischen bei der Rennleitung und wird untersucht.
3Bottas außerhalb der DRS-SekundeValtteri Bottas ist bei Freigabe des DRS außerhalb der Sekunde hinausgefahren. 1,3 Sekunden beträgt aktuell der Vorsprung zu Hamilton. Der seinerseits liegt 1,7 Sekunden vor Vettel.
2Boxenfunk Sergio PérezÜber Funk gibt es Stunk zwischen Sergio Pérez und Hülkenberg. Hülkenberg schimpft, von der Strecke gedrückt geworden zu sein, Pérez darüber, dass Hülkenberg neben der Strecke war und sich einen Vorteil verschafft hat.
1Attacke von RäikkönenKimi Räikkönen setzt die Attacke gegen Daniel Ricciardo, doch der Red Bull hält dagegen und so bleibt es bei Position fünf. Auch zwischen Sergio Pérez und Nico Hülkenberg ging es bereits hoch her. Pérez überholte, doch Hülkenberg konnte das wieder richtig drehen.
1Start RennenZum letzten Mal in dieser Saison gehen die Ampeln aus! Valtteri Bottas kommt gut weg und auch Hamilton hält sich problemlos vor Vettel. Dahinter geht es da schon mehr zur Sache und es gibt den ersten Dreher von Kevin Magnussen in Kurve 3.
Einführungsrunde hat begonnenDie Einführungsrunde hat begonnen und Bottas führt das Feld über die Runde. Fast alle Fahrer sind auf dem Ultrasoft, nur Wehrlein, Ercisson und Hartley starten auf dem härteren Supersoft.
Die BedingungenDie Bedingungen für das Finale sind auch heute wieder erstklassig. Kurz vor dem Start beträgt die Streckentemperatur 31 Grad. Die dürfte in den nächsten Stunden aber noch sinken, denn das Rennen beginnt bekanntlich um 17:00 Uhr und es wird in die Dämmerung hineingefahren.
Die StreckeDer Yas Marina Circuit wurde 2009 fertiggestellt, wie fast alle neueren Strecken vom deutschen Architekten Hermann Tilke. Außergewöhnlich ist hier, dass das Rennen bei Tageslicht begonnen und nach Einbruch der Dämmerung bei Flutlicht beendet wird. Weiteres ist die Ausfahrt aus der Boxengasse einzigartig, die teilweise unter der Strecke verläuft und so die Sicherheit beim Einordnen auf dem Kurs erhöhen soll.
Hülkenberg von Rang siebenKann Nico Hülkenberg Renault heute den sechsten Rang in der Konstrukteurs-WM sichern? Der Emmericher nimmt das Rennen von Platz sieben auf und damit exakt auf der Position, die nötig wäre, um den Punkterückstand zu Toro Rosso aufzuholen und Platz sechs einzunehmen. Das gilt allerdings, wenn Toro Rosso punktlos bleibt. Darauf deutet angesichts der Startpositionen von Gasly (17.) und Hartley (20.) momentan aber alles hin. Größte Konkurrenten im Kampf um die wichtigen Punkte ist Force India, die Renault die Positionen unmittelbar hinter den drei Topteams wegschnappen könnten.
Kampf um die PreisgeldmillionenNoch spannend ist es im Mittelfeld. Toro Rosso, Renault und Haas kämpfen in Abu Dhabi um den sechsten Platz in der Konstrukteurswertung. Ob man Sechster oder Achter wird, macht in der kommenden Saison einen Unterschied von zwölf Millionen US-Dollar für die Entwicklung aus. Aktuell hat Toro Rosso mit 53 Punkten Rang sechs inne, doch Renault hat nur vier Zähler Rückstand. Zwei weitere Punkte dahinter lauern die Haas auf ihre Chance.
Bottas schnappt sich PoleDie Pole für das letzte Rennen der Saison sicherte sich am gestrigen Samstag Valtteri Bottas. Der Finne setzte sich dabei hauchdünn gegen seinen Teamkollegen und Weltmeister Lewis Hamilton durch. Es gibt also eine reine erste Mercedes-Reihe beim Grand Prix in Abu Dhabi. Die zweite Startreihe bilden Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo. Auch in Reihe drei stehen ein Ferrari und ein Red Bull: Kimi Räikkönen startet von Platz fünf, Max Verstappen beginnt das Saisonfinale als Sechster.
Vettel vor Platz zwei in WMDie Titelentscheidung ist bereits gefallen und im letzten Rennen geht es nur noch um die Positionen hinter Lewis Hamilton. Aktuell gehört Platz zwei Sebastian Vettel und die Chancen stehen gut, dass es auch nach dem Rennen so bleiben wird. 22 Punkte liegt er vor Valtteri Bottas im Mercedes. Damit sich die Reihenfolge noch ändert, muss Bottas gewinnen und Vettel maximal Neunter werden.
Hallo zum Finale!Das Saisonfinale der Formel 1 steht an. Austragungsort des letzten Rennens der Saison ist Abu Dhabi, wo in die Nacht hineingefahren wird. Trotz bestehender Titelentscheidung können wir uns auf ein hoffentlich spannendes Rennen freuen. Start ist um 14:00 Uhr.