vergrößernverkleinern
Simon Pagenaud hat die perfekte Ausgangsposition im Titelkampf
Simon Pagenaud hat die perfekte Ausgangsposition im Titelkampf © LAT

Penske dominiert beim IndyCar-Saisonfinale: Pagenaud holt sich die Pole vor Castroneves, während sich Montoya rehabilitiert - Powers Aufgabe wird nicht leichter

Simon Pagenaud überlässt beim IndyCar-Finale auf dem Sonoma Raceway nichts dem Zufall: Der Franzose stellte seinen Penske-Chevrolet in 1:16.257 Minuten auf die Pole-Position für das Saisonfinale. Dank des Bonuspunkts hat er nun 44 Punkte Vorsprung in der Meisterschaft. Damit reicht Pagenaud nun weiter ein fünfter Platz im Rennen zum Titelgewinn, falls sein Teamkollege Will Power gewinnt. Dieser startet beim Titel-Showdown von der vierten Startposition (+0,409 Sekunden).

Dazwischen klassifizierten sich die anderen beiden Penske-Piloten, womit dem Team des "Captains" ein eindrucksvoller Clean Sweep im Qualifying gelang: Helio Castroneves (+0,157) kommt auf die zweite Position, während sich Juan Pablo Montoya nach einer völlig verkorksten Saison endlich wieder in alter Stärke präsentierte und auf die dritte Position fuhr (+0,284). Montoya fährt in Sonoma um einen Vertrag für die kommende Saison.

Neben den vier Penske-Boliden schafften es zwei Hondas in den dritten Teil des Qualifyings, die "Fast Six": Graham Rahal (RLL-Honda; +0,458) kam auf die fünfte Position gefolgt von Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda; +0,657). Das Andretti-Team wird mit der Qualifying-Ausbeute enttäuscht sein, denn neben Hunter-Reay schaffte es nur noch Alexander Rossi (Andretti-Herta-Honda) als Achter in die Top 10. Speziell nach der Bestzeit von Marco Andretti im dritten Freien Training (1:16.305 Minuten) vor Montoya, Hunter-Reay und Power hatte das Team von Michael Andretti optimistisch gestimmt.

Rossi sortiert sich hinter Scott Dixon (Ganassi-Chevrolet) ein, der die Fast Six um drei Tausendstelsekunden verpasste. Die Top 10 komplettieren Sebastien Bourdais (KVSH-Chevrolet) und Josef Newgarden (Carpenter-Chevrolet).

© Motorsport-Total.com

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel