vergrößernverkleinern
Alex Marquez wird im kommenden Jahr Teamkollege von "Tito" Rabat
Alex Marquez wird im kommenden Jahr Teamkollege von "Tito" Rabat © FGlaenzel

Marc VDS bestätigt einen Zweijahresvertrag mit Alex Marquez für die Moto2. Im kommenden Jahr wird der Spanier Teamkollege von "Tito" Rabat.

Alex Marquez, der jüngere Bruder von MotoGP-Weltmeister Marc Marquez, wird im kommenden Jahr in die Moto2 aufsteigen. Das Marc-VDS-Team bestätigte offiziell einen Zweijahresvertrag mit dem 18-jährigen Spanier. Er wird in der nächsten Saison Teamkollege von "Tito" Rabat sein und eine Kalex fahren. Marquez wird seit einiger Zeit von Emilio Alzamora gefördert und fährt derzeit seine zweite Saison in der Moto3-Klasse. Schon in seinem Rookie-Jahr beeindruckte Marquez auf einer KTM und konnte in Japan seinen ersten Grand Prix gewinnen.

Für diese Saison wechselte das Alzamora-Team zu Honda. In Spanien und den Niederlanden konnte Marquez die ersten Siege für das neue Motorrad erobern. Nach zwölf Rennen ist er WM-Zweiter und hat 13 Punkte Rückstand auf Jack Miller (KTM). "Ich bin sehr stolz darauf, dass ich in den nächsten beiden Jahren für Marc VDS in der Moto2 an den Start gehen werde. Das ist sehr wichtig für mich, denn ich wechsle mit einem fantastischen Team und einem starken Teamkollegen die Klasse", betont Marquez. "Ich habe sehr hart dafür gearbeitet und bedanke mich bei Marc VDS für ihr Vertrauen in mich."

"Jetzt muss ich mich aber noch auf die Moto3 konzentrieren, denn die wichtigste Phase der Saison rückt näher. Ich will um den WM-Titel kämpfen." Marc VDS ist derzeit das beste Team in der Moto2. Rabat und Mika Kallio kämpfen gegeneinander um den WM-Titel. Neun der ersten zwölf Siege gingen an Marc VDS. Mit Marquez wurde das nächste große Talent verpflichtet. "Es war immer unser Ziel, junge Fahrer in die Moto2 zu bringen", sagt Teamchef Michael Bartholemy. "Alex Marquez passt für uns perfekt."

"Er hat in den vergangenen beiden Jahren sein Talent und seinen Erfolgswillen mit einigen beeindruckenden Leistungen unterstrichen. Nach diesen Attributen suchen wir für die Zukunft. Tito Rabat und unser erfahrenes Team werden Alex beim Klassenwechsel helfen. Ich bin zuversichtlich, dass er 2016 unsere WM-Ambitionen anführen kann." Die Moto2 ist der nächste Schritt für Marquez, der ihn wahrscheinlich auch bald in die MotoGP führen wird.

Teambesitzer Marc van der Straten ist überzeugt, dass er mit Marquez ein großes Talent der Zukunft verpflichtet hat. "Die Unterschrift von Alex Marquez war ein Ziel vieler Teams. Deshalb bin ich stolz, dass wir seine erste Wahl für seinen Aufstieg in die Moto2 sind. Alex ist ein außergewöhnlicher Fahrer. Er hat unglaublich viel Talent, aber auch seine Arbeitseinstellung ist wichtig."

"Er stellt sich der harten Arbeit. Das wird auch wichtig sein, wenn er sich von der Moto3-Honda auf die Kalex Moto2 umstellt, die er in den nächsten beiden Jahren fahren wird. Ich freue mich auf Alex und bin zuversichtlich, dass er sich bald als Titelanwärter in der Moto2 etablieren wird." Offen ist weiterhin die Zukunft von Routinier Kallio.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel