vergrößernverkleinern
Forward-Pilot Aleix Espargaro möchte Platz sechs in der Fahrerwertung halten
Forward-Pilot Aleix Espargaro möchte Platz sechs in der Fahrerwertung halten © Forward Racing

Zuletzt tat sich Aleix Espargaro in den Rennen schwer, den Spitzenpiloten zu folgen: Findet der Spanier auf dem winkligen Layout in Misano zu alter Stärke?

Seit dem Beginn der zweiten Saisonhälfte konnte sich Forward-Pilot Aleix Espargaro in den Rennen nicht besonders stark in Szene setzen. In Indy wurde der Spanier von Stefan Bradl abgeschossen, in Brünn wurde er Achter und in Silverstone durch eine falsche Reifenwahl nur Neunter. Doch trotz der wenig berauschenden Ergebnisse konnte der führende Open-Pilot seinen sechsten Platz in der Meisterschaft behaupten.

Bruder Pol Espargaro ist in Silverstone aber bis auf vier Punkte herangekommen. "Ich bin für Misano zuversichtlich. Der Kurs ist eng und technisch. Ich denke, das sollte unserem Motorrad liegen", bemerkt Aleix Espargaro. "Es gibt harte Brems- und Beschleunigungszonen. Ich denke, dass wir gut dabei sein sollten. Ich freue mich, ein gutes Ergebnis einzufahren. Wir liegen in der Meisterschaft auf Position sechs. Ich versuche, diese Position zu halten oder zu verbessern."

Teamkollege Alex de Angelis fährt in Misano sein drittes MotoGP-Rennen für Forward. "Misano ist ein besonderes Wochenende, weil es mein Heim-Grand-Prix ist. Dort gibt es immer viele Freunde und Fans, die mich unterstützen. Zudem gefällt mit das Layout der Strecke sehr gut. Ich hoffe, diese beiden Dinge führen dazu, dass ich einen zusätzlichen Schub erhalte", schildert er. "In diesem Jahr wird es noch besser, da ich in der MotoGP antrete. Ich bin sehr gespannt. Unser Ziel ist es, den Rückstand zur Spitze zu reduzieren und unsere Ergebnisse zu verbessern."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel