vergrößernverkleinern
Fausto Gresini ist Teamchef von Gresini Racing
Fausto Gresini ist Teamchef von Gresini Racing © getty

Das Gresini-Team wird ab der kommenden Saison mit Aprilia-Prototypen in der MotoGP an den Start gehen.

Nach 13 Jahren in der Motorrad-Königsklasse mit Honda-Maschinen erfolgt der Wechsel zum italienischen Hersteller.

Aprilia war zuletzt 2004 in der MotoGP angetreten, der Vertrag mit Gresini läuft bis 2018. Ursprünglich war das Comeback erst für 2016 geplant.

"Ich bin sehr glücklich darüber, dass Aprilia Gresini Racing als idealen Partner für den Einstieg in die MotoGP sieht", sagte Teammanager Fausto Gresini vor dem Großen Preis von San Marino am Sonntag in Misano:

"Ich möchte der Piaggio-Gruppe für die Chance danken, mit einem solch ruhmreichen Hersteller so eng zusammenarbeiten zu können."

Hier gibt es alles zur MotoGP

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel