vergrößernverkleinern
Jonas Folger fuhr 2012 und 2013 in der Moto3
Jonas Folger fuhr 2012 und 2013 in der Moto3 © getty

Moto2-Pilot Jonas Folger hat beim Großen Preis von San Marino eine gute Platzierung verspielt.

Der Kalex-Pilot musste zwei Runden vor Schluss eine Durchfahrtsstarfe absolvieren, nachdem er bei einer Überrundung nicht zügig genug Platz machte.

Folger, der zu diesem Zeitpunkt auf Platz sieben lag, fiel dann auf Platz 19 zurück.

Marcel Schrötter, der im Qualifying Folger und Cortsese knapp hinter sich gelassen hatte, musste war auf Platz elf bester Deutscher.

Sandro Cortese fuhr auf Rang zwölf.

WM-Leader Esteve Rabat feierte seinen siebten Saisonsieg.

Der Spanier, der von Platz zwei gestartet war, überholte Pole-Setter und Teamkollege Mika Kallio neun Runden vor Schluss und gab Platz eins nicht mehr her.

Der Finne hat in der WM-Wertung nun 22 Punkte Rückstand auf den Spanier.

Hinter dem WM-Zweiten Kallio führ überraschend der Franzose Johann Zarco als Dritter über die Ziellinie.

Vierter wurde Maverick Vinales. Der Schweizer Thomas Lüthi landete auf Rang fünf.

Der WM-Zweite und Pole-Setter Mika Kallio feierte seinen vierten Saisonsieg.

Der Finne hatte zwei Sekunden Vorsprung vor WM-Leader Esteve Rabat.

Hinter dem Spanier folgte der Schweizer Thomas Lüthi. Vierter wurde Maverick Vinales.

In der WM-Wertung rückt Kallio noch näher an Rabat heran.

Der Finne steht bei 241 Punkten, Rabat bei 253.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel