vergrößernverkleinern
Valentino Rossi ist sechsmaliger MotoGP-Weltmeister
Valentino Rossi ist sechsmaliger MotoGP-Weltmeister © getty

Valentino Rossi hat den Großen Preis von San Marino gewonnen und Geschichte geschrieben.

Als erster Fahrer hat er über 5000 WM-Punkte geammelt.

Der Italiener fuhr beim Heimrennen in italienischen Misano von Platz drei zum Sieg. Zuletzt hatte er 2009 in Italien gewonnen.

Der deutsche MotoGP-Pilot Stefan Bradl kam hingegen gar nicht ins Ziel. Der Honda-Pilot musste nach nur sechs Runden aufgeben.

Zweiter hinter Rekordweltmeister Rossi wurde Jorge Lorenzo, der von der Pole Position gestartet war.

Seriensieger und WM-Leader Marc Marquez stürzte im ersten Renndrittel und kämpfte sich vom Ende des Feldes noch auf 15 Rang vor und konnte noch einen WM-Zähler mitnehmen.

Der WM-Zweite Daniel Pedrosa fuhr als Dritter über die Ziellinie und machte einige WM-Punkte gut.

Marc Marquez bleibt aber mit 289 Punkten unangefochten an der Spitze vor Pedrosa (215).

Valentino Rossi steht bei 214 Punkten.

Die Italiener Andrea Dovizioso und Andrea Iannone landeten auf den Plätzen vier und fünf.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel