vergrößernverkleinern
Romano Fenati holt in Aragon seinen vierten Saisonsieg

Romano Fenati (KTM) hat beim Großen Motorrad-Preis von Aragon seinen vierten Saisonsieg gefeiert.

Der Italiener vom VR46-Team des neunmaligen Weltmeisters Valentino Rossi gewann das Moto3-Rennen vor dem spanischen Lokalmatador Alex Marquez (Honda), der durch seinen zweiten Platz die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Dritter wurde der Brite Danny Kent (Husqvarna).

Der neue Spitzenreiter führt mit nun 206 Punkten vor Jack Miller (Australien/KTM/195), der nach einer Kollision mit dem jüngeren Bruder von MotoGP-Weltmeister Marc Marquez zu Fall kam und beim 14. von 18 Rennen abgeschlagen Letzter wurde.

Luca Grünwald (Waldkraiburg), der zuletzt nach einer Schulter-Operation zwei Grand Prix verpasst hatte, stürzte schon nach wenigen Metern und musste sich bei seiner Rückkehr mit dem 26. Platz begnügen. Philipp Öttl (Ainring/beide Kalex) schied frühzeitig aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel