vergrößernverkleinern
Marc Marquez möchte in Sepang endlich wieder einmal ganz vorne stehen

Marc Marquez will seine Sieglos-Serie in Malaysia endlich beenden - Im Winter hatte er nach seinem Beinbruch allerdings den zweiten Test in Sepang verpasst

Am Anfang der Saison schien es unvorstellbar zu sein, dass Weltmeister Marc Marquez einmal vier Rennen in Folge ohne einen Sieg bleiben würde. Der Spanier gewann die ersten zehn Rennen in Serie und dominierte die Konkurrenz scheinbar nach Belieben. Doch nun wartet der 21-Jährige bereits seit dem Grand Prix in Silverstone im August auf einen weiteren Erfolg.

"Es wird Zeit, wieder einmal ganz oben zu stehen, denn seit Silverstone habe ich nicht mehr gewonnen. Wir werden hier alles geben und wollen am Sonntag bereit sein", erklärt Marquez daher vor dem Rennen in Sepang und ergänzt: "Natürlich hängt es auch vom Wetter ab. Wenn es trocken ist, dann wollen wir ein gutes Rennen zeigen und um den Sieg kämpfen. Wenn es regnet, dann müssen wir abwarten."

"Dieses Wochenende wird hart werden, denn hier sind alle stark, weil wir hier im Winter viele Runden gefahren sind", prophezeit der Spanier, der seine Sieglos-Serie bereits auf Phillip Island hätte beenden können. Dort stürzte er allerdings, obwohl er seinen Verfolgern bereits um mehr als vier Sekunden enteilt war. "So etwas passiert, wenn man ohne Druck fahren kann. Ich wollte ein anderes Rennen fahren und versuchte etwas Besonderes", erklärt Marquez.

"Ich wollte gleich von Beginn an stark sein und eine große Lücke herausfahren. Aber das war nicht möglich. Ich denke einfach, dass jetzt die richtige Zeit ist, um diese Dinge zu versuchen, denn während der Saison geht das nicht. Da musst du ruhiger sein und an die Meisterschaft denken. Aber jetzt, wo der Druck weg ist, kannst du so etwas probieren", so der Honda-Pilot.

"Allerdings habe ich gemerkt, dass das nicht der richtige Weg war. Also werden wir das Rennen hier anders angehen", verspricht der Spanier seinen Fans mit einem Lächeln und ergänzt: "Hier habe ich viele Erfahrungen gesammelt - gute und schlechte. Aber ich mag den Kurs, im Winter habe ich es hier sehr genossen. Ich absolvierte zwar nur einen Test, aber da fühlte mich wirklich gut."

Nachdem Marquez den ersten Sepang-Test im Winter dominiert hatte, verpasste er den zweiten allerdings, nachdem er sich kurz zuvor das Bein gebrochen hatte. Die fehlende Testzeit könnte möglicherweise noch zum Nachteil werden. Marquez misst dem allerdings nicht viel bei und erklärt: "Während der Saison ändert sich das Motorrad und auch das Setup."

"Natürlich werden wir versuchen, hier gleich von Beginn an schnell zu sein. Aber ich erwarte, dass auch Valentino und Jorge stark sein werden, denn sie kämpfen um den zweiten Platz (in der WM; Anm. d. Red.). Aber auch Dani ist hier immer sehr schnell", so Marquez, der davon ausgeht, dass sich der Sieg wieder einmal zwischen den vier Top-Piloten entscheiden wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel