vergrößernverkleinern
2015 wird sich in der Moto3 durch viele Fahrerwechsel einiges ändern

Durch den Weggang vieler Top-Piloten werden die Karten in der Moto3 2015 neu gemischt - Einige neue Gesichter - Philipp Öttl als einziger deutscher Pilot gemeldet

Die Moto3 wird in der Saison 2015 ein neues Gesicht bekommen. Das hängt in erster Linie damit zusammen, dass die drei Top-Piloten dieses Jahres in der kommenden Saison nicht mehr mit dabei sein werden. Während die beiden Estrella-Galicia-Piloten Alex Marquez und Alex Rins in die Moto2 aufsteigen, wagt Jack Miller den direkten Sprung in die MotoGP. Außerdem mussten sich viele Piloten nach dem Kalex-Rückzug nach neuem Material umsehen.

Das Ajo-Team will Millers Weggang durch die Verpflichtung von Brad Binder und Miguel Oliveira kompensieren. Bei Estrella Galicia setzt man auf Jorge Navarro und Rookie Fabio Quartararo. Keinen Startplatz für 2015 hat aktuell Efren Vazquez. Der Spanier wollte beim Racing Team Germany bleiben, wird dort allerdings durch Neuzugang Alexis Masbou ersetzt, John McPhee bleibt dem Team als zweiter Fahrer erhalten.

Auch Luca Grünwald ist auf der vorläufigen Liste nicht zu finden. Das Kiefer-Team setzt 2015 auf Honda-Motorräder und Danny Kent und Hiroki Ono. Somit ist Philipp Öttl aktuell der einzige deutsche Pilot. Er wird im kommenden Jahr auf einer KTM an den Start gehen. Neu dabei ist auch Andrea Migno. Er wird an der Seite von Romano Fenati für das Team von Valentino Rossi an den Start gehen. Francesco Bagnaia wechselt dafür zu Aspar.

Auch bei den Teams tut sich etwas. So wird Aleix Espargaro mit seinem RBA-Team neu in die Moto3 einsteigen. Als Piloten wurden Niklas Ajo, Gabriel Rodrigo und Ana Carrasco verpflichtet. Neu dabei ist auch das Team Sepang International Circuit. Dabei handelt es sich um die ehemalige Caterham-Mannschaft, die 2015 nicht mehr an der Moto2-Weltmeisterschaft teilnehmen wird. Als Fahrer wurde bisher lediglich Zulfahmi Khairuddin bestätigt.

Die vorläufige Starterliste der Moto3:

5 Romano Fenati (VR46/KTM)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel